Strullendorf
Eröffnung

Ein kleines Paradies: allseits Freude über den sanierten Spielplatz

Mit einem Fest für kleine und große Besucher wurde der grundlegend sanierte Spielplatz in der Merowingerstraße wieder seiner Bestimmung übergeben. Auf Initiative der SPD-Gemeinderatsfraktion und in Ab...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem kleinen bunten Fest wurde der sanierte Spielplatz seiner Bestimmung übergeben. Foto: Andrea Spörlein
Mit einem kleinen bunten Fest wurde der sanierte Spielplatz seiner Bestimmung übergeben. Foto: Andrea Spörlein
Mit einem Fest für kleine und große Besucher wurde der grundlegend sanierte Spielplatz in der Merowingerstraße wieder seiner Bestimmung übergeben. Auf Initiative der SPD-Gemeinderatsfraktion und in Abstimmung mit der Dorfgemeinschaft ist ein kleines Paradies entstanden. Die Planung erfolgte durch das Ingenieurbüro Stefan Heinkelmann aus Bamberg und die Ausführung durch den Gala-Bau-Betrieb Jürgen Steppan aus Strullendorf. Beide hatten sich schon bei den Spielplätzen in der Buchenlandstraße in Strullendorf und am Kindergarten in Geisfeld empfohlen. Sie stifteten eine Gleditschie, einen Lederhülsenbaum, der den zukünftigen Nutzern schon sehr bald Schatten spenden soll.
Rund 70 000 Euro an Kosten, inklusive einer neuen Zaun- und Toranlage, sind hierfür entstanden. Spenden für den Spielplatz kamen von der Kolpingsfamilie Amlingstadt und von den Bundesbrüdern sowie von einem örtlichen Ingenieurbüro.
Strullendorfs Bürgermeister Wolfgang Desel (CSU) freute sich über die gelungene Gemeinschaftsaktion vor Ort und dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz. Dekan Johannes Reinsch segnete den neuen Spielplatz.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren