Weidhausen bei Coburg

Ein Höhepunkt des Gemeindelebens

Weidhausen lädt jedes Jahr im Advent zu einer feierlichen und unterhaltsamen Veranstaltung für alle Generationen ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem bekannten Kinderlied "Schneeflöckchen, Weißröckchen" unterhielten die Kinder aus der "Oase" die Senioren.  Foto: Alexandra Kemnitzer
Mit dem bekannten Kinderlied "Schneeflöckchen, Weißröckchen" unterhielten die Kinder aus der "Oase" die Senioren. Foto: Alexandra Kemnitzer

Alexandra Kemnitzer Ein Veranstaltungshöhepunkt für die ältere Generation der Gemeinde Weidhausen ist die alljährliche Dorfweihnacht, die auch heuer wieder für einen sehr gut gefüllten Saal im Hotel/Gasthof "Braunes Ross" sorgte. "Wir haben heuer 770 Personen eingeladen und mehr als 150 sind unserer Einladung gefolgt", erklärte eingangs Bürgermeister Markus Mönch. Er dankte dem Team aus der Verwaltung mit Anja Ludwig, die federführend die Vorarbeiten und Organisation der Veranstaltung übernommen hatte, sowie Martina König-Friedrich, Iris Heinlein-Jung und Katja Kristek für die Durchführung. Markus Mönch betonte, dass er sich mit dem Gemeinderat im fast abgelaufenen Jahr wieder viele Gedanken gemacht habe, um Weidhausen weiter nach vorn zu bringen und zu stärken. Was in den vergangenen zwölf Jahren gemeinsam angepackt und umgesetzt worden sei, könne sich sehen lassen. Trotz des Schuldenabbaus sei viel investiert worden. "Darauf können wir stolz sein", fand das Gemeindeoberhaupt. Vieles sei auch für die Senioren getan worden, "denn alle Generationen sollen sich in der liebenswerten Gemeinde aufgehoben fühlen".

Ein Mosaiksteinchen hierfür bildet auch die Dorfweihnacht, bei der alle Einwohner ab 65 Jahren eingeladen sind, zusammenzukommen, kurzweilige Stunden zu erleben und ins Gespräch zu kommen. Der Bürgermeister bat aber auch darum, Rückmeldungen zu den bestehenden Seniorenangeboten sowie Anregungen an die Gemeinde zu geben, um gegebenenfalls noch besser zu werden und weitere Impulse zu erhalten. "Ihr Feedback, wie sich die Gemeinde entwickeln soll, ist für uns wichtig", betonte er. Seine Hoffnung, dass die anwesenden Senioren mit der Dorfweihnacht bestens unterhalten werden, ging in Erfüllung. Das Resümee vieler Besucher lautete: "Schön war es wieder, und die Zeit ist wie im Flug vergangen." Für beste Unterhaltung sorgten die Mädchen und Jungen der gemeindlichen Kindertagesstätte "Oase" und die Kinder der Nachmittagsbetreuung mit bekannten Weihnachtsliedern und Gedichten, die bei den Senioren Kindheitserinnerungen wach werden ließen. Um den Frieden drehte sich die Weihnachtsgeschichte, die Pfarrerin Heidi Reith mitgebracht hatte.

Schließlich entführte Karlheinz Friedrich die Anwesenden mit seinem Diavortrag ins Erzgebirge, bevor der Posaunenchor Weidhausen und Kinder der Musikschule von Hannah Platsch mit Weihnachtsliedern den musikalischen Abschluss bildeten.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren