Elbersreuth
elbersreuth.inFranken.de 

Ein Herz für den Fußball

Es kann sein was will: Wenn der TSV Presseck spielt, ist Robert Becher dabei. Sport, besonders Fußball, war immer seine Leidenschaft; und dass er selbst jahrelang aktiv war, sieht man dem jetzt 85-Jäh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seinen 85. Geburtstag feierte Robert Becher (Mitte) im Pressecker Ortsteil Elbersreuth, flankiert von Ehefrau Hannelore (rechts daneben), den beiden Töchtern, Verwandten und Bekannten sowie Drittem Bürgermeister Christian Ruppert und Pfarrer Siegfried Welsch (hinten, Dritter und Vierter von links). Foto: Werner Reißaus
Seinen 85. Geburtstag feierte Robert Becher (Mitte) im Pressecker Ortsteil Elbersreuth, flankiert von Ehefrau Hannelore (rechts daneben), den beiden Töchtern, Verwandten und Bekannten sowie Drittem Bürgermeister Christian Ruppert und Pfarrer Siegfried Welsch (hinten, Dritter und Vierter von links). Foto: Werner Reißaus

Es kann sein was will: Wenn der TSV Presseck spielt, ist Robert Becher dabei. Sport, besonders Fußball, war immer seine Leidenschaft; und dass er selbst jahrelang aktiv war, sieht man dem jetzt 85-Jährigen auch an. Robert Becher stammt aus Walberngrün. Mit der SG Gösmes-Walberngrün fühlt er sich auch heute noch verbunden - wie auch mit dem TSV Presseck. In den Pressecker Ortsteil Elbersreuth kam er, nachdem der gelernte Weber seine Frau Hannelore kennengelernt hatte. Beim Tanz in Presseck hatten sie sich kennengelernt.

Seit ihrer Heirat wohnen sie in Hannelore Bechers Elternhaus, das früher einmal die Elbersreuther Schule gewesen war. Und in Elbersreuth hat sich der Jubilar auch besonders engagiert. Lange Jahre war er Kommandant der Elbersreuther Feuerwehr gewesen, und bis zur Gebietsreform Dritter Bürgermeister der damals selbstständigen Gemeinde Heinersreuth, zu der Elbersreuth gehörte.

Zwei Töchter hat das Ehepaar, die ihren Vater als immer hilfsbereit beschreiben. "Wenn man ihn gebraucht hatte, war er da; und er hatte auch immer ein offenes Ohr." Aber dennoch habe er sich nie mit seiner Meinung zurückgehalten. Immer noch macht die Familie einmal im Jahr zusammen Urlaub.

Zum 85. Geburtstag gratulierten dem Jubilar neben den Kindern mit Familien, Verwandten und Bekannten auch Dritter Bürgermeister Christian Ruppert und Pfarrer Siegfried Welsch. Werner Reißaus

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren