Aufseß

Ein großes Malheur

Die "Aufseßer Theaterleut'" spielen am kommenden Wochenende einen amüsanten Schwank.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Aufseßer Theaterleut'" spielen auch in diesem Jahr ein Theaterstück.  Foto: PR
Die "Aufseßer Theaterleut'" spielen auch in diesem Jahr ein Theaterstück. Foto: PR
Die "Aufseßer Theaterleut'" spielten 2014 in einem Stationen-Theater Szenen aus der Aufseßer Geschichte. Danach wurde jedes Jahr ein neues Bühnenstück inszeniert. Nach dem großartigen Zuschauerzuspruch in diesen Jahren präsentiert die Aufseßer Theatergruppe in diesem Jahr einen Schwank in drei Akten, "Grand malheur" von Bernd Gombold.
Mehrere Wochen - von Januar bis Juni - haben die 13 Akteure aus Aufseß und Umgebung unter der bewährten Regie von Michael Wittich aus Pilgerndorf und Anne Albert aus Aufseß ihr neues Stück eingeübt.
Gespielt wird an der Schweizer-Höhle im Schlosspark Oberaufseß unter freiem Himmel und bei schlechtem Wetter im Schloss Oberaufseß am Samstag, 30. Juni, um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 1. Juli, um 15 Uhr.
Die Zufahrt erfolgt über Oberaufseß und ist an den Spieltagen zusätzlich ausgeschildert. Am Kirchweih-Freitag, 14. September, wird im Brauereigasthof Rothenbach in Aufseß um 19 Uhr gespielt.
Karten gibt es im Vorverkauf im Dorfladen Aufseß für fünf Euro oder an der Abendkasse für sieben Euro. Die "Aufseßer Theaterleut'" und die fleißigen Helfer im Hintergrund freuen sich über viele Kurgäste im Genussort Aufseß.


Im Kur- und Wellnesshotel

Zum Inhalt: Im Kur- und Wellnesshotel "Aufseßtal" im Genussort Aufseß geht es drunter und drüber. Einerseits werden neue Gäste erwartet, andererseits kehren mit der neuen Verwaltungsleiterin und Controllerin "Sabine" auch neue Sitten für die Beschäftigten ein, beispielsweise Arbeitszeitmanagement. "Sabine" ist dem Hotel-Direktor "Dr. Klaus Kowalski" ein Dorn im Auge, denn der Aufsichtsrat hat sie eingestellt, um gewisse finanzielle Unregelmäßigkeiten zu klären, hinter denen jedoch der Direktor selbst steckt.
"Sabine" steckt bis über beide Ohren in ihrer neuen Arbeit und hat deswegen kaum Zeit, sich um ihren Vater "Martin" zu kümmern - ein ausgemachtes Schlitzohr, dem nur Blödsinn einfällt. So verordnet sie ihm gegen seinen Willen einen vierzehntägigen Aufenthalt im Hotel, damit sie ein Auge auf ihn werfen kann. "Martin" jedoch bringt nicht nur das Hotelpersonal zur Verzweiflung, sondern auch die Hotelgäste.
Die Schauspieler sind Susanne Seitz, Sandra Severin, Erich Pollach, Lea Degen, Michael Bliemel, Michael Wittich, Stfan Bäuerlein, Ingrid Wissmann, Anne Albert, Regina Krug, Stephan Albert und Dietmar Stadter, Souffleuse Corina Damaschke. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren