Oberhaid

Ein großer Tag für junge Sporttalente

Oberhaid — "Sportlicher Erfolg ist die Summe aus Talent, unermüdlichem Training, unbeugsamem Willen zum Sieg, Teamgeist und dem berühmten Quäntchen Glück": Mit diesen Worten eröffn...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle Geehrten durften sich ins Goldene Buch der Gemeinde Oberhaid eintragen.
Alle Geehrten durften sich ins Goldene Buch der Gemeinde Oberhaid eintragen.

Oberhaid — "Sportlicher Erfolg ist die Summe aus Talent, unermüdlichem Training, unbeugsamem Willen zum Sieg, Teamgeist und dem berühmten Quäntchen Glück": Mit diesen Worten eröffnete Oberhaids Bürgermeister Carsten Joneitis (SPD) die Feierstunde zur Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler im Beisein ihrer Trainer und Betreuer.

98 schafften es aufs "Treppchen"
Wie schon im vergangenen Jahr freute sich Joneitis mit den Sportlern über deren zahlreiche Siege und gute Platzierungen in den unterschiedlichsten Sportarten. Zusammengerechnet standen 98 Sportlerinnen und Sportler alleine oder im Team auf dem "Treppchen". Er lobte die Disziplin, den Ehrgeiz und die Zielstrebigkeit der Sportler und die Ausdauer und Geduld der Trainer.


Der Vorsitzende der Bayerischen Sportjugend Kreis Bamberg, Franz Will, hob in seinem Grußwort besonders die ehrenamtlich Tätigen der Vereine hervor, die das Fundament der sportlichen Erfolge seien.
Als Erstes bat Joneitis die Judoka Louis Bennek und Maximilian Sperber zu sich nach vorne, die sich jeweils den 2. Platz bei der oberfränkischen Meisterschaft in der Altersklasse U15 erkämpft hatten. Weiter ging es mit den jungen Turnerinnen Lorena Dotterweich und Lilli Weber, die beim Bayernpokal des Turngaus Südoberfranken Meister mit der Mannschaft des TV Hallstadt wurden. Lorena gewann außerdem die Jahrgangsbestenkämpfe des Turn gaus Südoberfranken im Einzel gegen 29 weitere Turnerinnen in ihrer Jahrgangsstufe (neun Jahre), in den Disziplinen Bodenturnen, Schwebebalken, Reck und Sprung.
Sven und Sonja Neubauer sind begeisterte Kanu-Slalom-Fahrer. Sven belegte den 3. Platz bei den bayerischen und den 5.

Platz bei den süddeutschen Meisterschaften mit der Jugendmannschaft im Kajak. Seine Schwester Sonja belegte den 1. Platz bei den bayerischen Meisterschaften der Schülerinnen C K1. Und bei der süddeutschen Meisterschaft trat sie als einzige Starterin in ihrer Altersklasse an und wurde somit inoffizielle Süddeutsche Meisterin. Die E2-Junioren-Fußballmannschaft vom JFG Maintal wurde Meister ihrer Klasse. Und die Sportler vom RSC Concordia Oberhaid waren gleich in drei Sportarten erfolgreich: Keglerin Jessica Corintan setzte sich gegen 17 Jugendliche durch. Sie wurde Jugendeinzelmeisterin im Kreis Bamberg. Andreas Meth wurde Oberfränkischer Meister 2014 bei den Senioren B.
Die Basketball-Mannschaften U9 und U14 wurden jeweils Bezirksliga-Meister in ihren Altersklassen mit jeweils nur einer Niederlage.

Der U14-Spieler Anton Lösche wurde außerdem noch Oberfränkischer Vizemeister mit der U14-Bezirksoberligamannschaft des SV Zapfendorf und war mit einem Schnitt von 29,4 Punkten pro Spiel der Topscorer in der U14-Bezirksoberliga.
Die Damen-Fußballmannschaft wurde Meister in der Kreisklasse Süd. Ihr gelang auch der Aufstieg in die Kreisliga. Auch vom 1. FC Oberhaid konnten zwei Mannschaften geehrt werden: Im Kegeln wurde die Erste-Herren-Mannschaft Meister in der Kreisklasse A und stieg in die Bezirksliga B Süd auf. Die Erste Fußballmannschaft wurde Kreispokalsieger 2013/14. red


 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.