Trebgast
trebgast.inFranken.de 

Ein Feuerwehrmann durch und durch

Wenn in Trebgast in irgendeiner Form in den letzten 50 Jahren über die Feuerwehr gesprochen wird, kommt über kurz oder lang irgendwie automatisch ein Name ins Spiel, nämlich der von Emil Lauterbach. D...
Artikel drucken Artikel einbetten
Emil Lauterbach (vorne Mitte) und seine Frau Edith (rechts daneben) inmitten der Gratulanten Foto: Hübner
Emil Lauterbach (vorne Mitte) und seine Frau Edith (rechts daneben) inmitten der Gratulanten Foto: Hübner

Wenn in Trebgast in irgendeiner Form in den letzten 50 Jahren über die Feuerwehr gesprochen wird, kommt über kurz oder lang irgendwie automatisch ein Name ins Spiel, nämlich der von Emil Lauterbach. Der feierte jetzt seinen 70. Geburtstag. Emil Lauterbach ist seit fast 50 Jahren mit Leib und Seele Feuerwehrmann. In 18 Jahren als Kommandant und 12 Jahren als Erster Vorsitzender hat er die Wehr vorangebracht. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Anschaffung des derzeitigen Löschfahrzeugs und der Bau des Gerätehauses. Grund genug, ihn 2018 zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen.

Überhaupt liegt dem Geburtstagskind das Gemeinwohl am Herzen. Das beweist er auch im Gemeinderat, dem er seit 1996 angehört. Dort ist vor allem sein Rat gefragt, wenn es um bauliche Angelegenheiten geht.

Auch nach dem Eintritt ins Rentnerleben blieb er "seiner" Wehr verbunden. Aber er hat jetzt auch mehr Zeit, sich - vorwiegend auf historischem Grund - nützlich zu machen: Auf seinem Gartengrundstück befand sich nach einem Eintrag auf Pergamentpapier in der Alkuinbibel der Staatsbibliothek Bamberg um 1035 sehr wahrscheinlich ein Burggut des Geschlechts der Walpoten. Da kommt der Gartenarbeit natürlich ein ganz anderer Stellenwert zu. Ansonsten verbringt der Jubilar gerne Zeit in Reit im Winkl.

Nach dem Schulbesuch erlernte Emil Lauterbach 1964 zunächst "beim "Schmied in Feuln" den Beruf eines Maschinenmechanikers. Nach dem Wehrdienst wechselte er 1971 zur Firma Hofknecht in Neudrossenfeld. Seit 1970 ist er mit seiner Frau Edith verheiratet. Zu seinem Ehrentag gratulierten neben drei Kindern und drei Enkelkindern Bürgermeister Werner Diersch für die Gemeinde, Pfarrer Peter Ahrens für die Kirchengemeinde und die Feuerwehr. Dieter Hübner

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren