Kronach
mitwitz.inFranken.de  Nach bestandener Abschlussprüfung wurden 20 Pflegeschüler der Helios-Frankenwaldklinik feierlich verabschiedet.

Ein erfolgreicher Start ins Berufsleben

In dieser Woche nahmen 20 Auszubildende feierlich ihr Abschlusszeugnis zum Gesundheits- und Krankenpfleger entgegen. Drei Jahre haben die jungen Menschen an der Berufsfachschule für Krankenpflege der ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein feierlicher Anlass: 20 angehende Pflegekräfte konnte ihre Ausbildung erfolgreich abschließen.  Foto: privat
Ein feierlicher Anlass: 20 angehende Pflegekräfte konnte ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Foto: privat

In dieser Woche nahmen 20 Auszubildende feierlich ihr Abschlusszeugnis zum Gesundheits- und Krankenpfleger entgegen. Drei Jahre haben die jungen Menschen an der Berufsfachschule für Krankenpflege der Helios-Frankenwaldklinik Kronach gelernt und auf einen erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung hingearbeitet.

In Anwesenheit des stellvertretenden Landrats Bernd Steger (FW), Klinikgeschäftsführer Christian Kloeters, Pflegedirektor Andreas Ebert, ihrer Familien und Freunde sowie zahlreicher Gäste feierten die Absolventen die bestandenen Prüfungen. Beste Absolventin war Anna-Lena Förtsch mit der bestmöglichen Examensnote von 1,0.

Immer weiter lernen

Schulleiter Mathias Lau hat die Absolventen über die drei Jahre hinweg sehr intensiv begleitet. Er betonte, wie sehr sich die Schüler sowohl fachlich als auch persönlich während ihrer Ausbildung weiterentwickelt hätten. Der Schulleiter machte aber auch deutlich, dass man sich nicht auf dem Erlernten ausruhen könne, sondern wie wichtig Fort- und Weiterbildungen für den Beruf seien.

Klinikgeschäftsführer Kloeters, Pflegedirektor Ebert und der stellvertretende Landrat Steger beglückwünschten die Absolventinnen und Absolventen herzlich und schlossen sich dem Appell von Schulleiter Lau vollumfänglich an. Der Pflegeberuf entwickele sich in einer herausfordernden Zeit beständig weiter, so Andreas Ebert. Dennoch müsse trotz allen technischen Fortschritts immer das Menschliche im Mittelpunkt stehen.

Der Pflege werde deshalb heutzutage immer größere Wertschätzung zuteil, so Kloeters. Patienten der Frankenwaldklinik drückten häufig ihren Dank für die Hilfe und Ansprache aus, die sie seitens des Pflegepersonals erfahren haben. Darin sehe er eine wertvolle Motivation für die Auszubildenden und eine Bestätigung ihrer guten Arbeit.

Die Schüler bedankten sich bei ihren Lehrkräften mit Dankesworten, kleinen Abschiedsgeschenken und einer Collage ihrer schönsten Eindrücke der vergangenen drei Jahre.

Stellvertretend für den ganzen Jahrgang erinnerte Kurssprecher Niclas Wohlrath in seiner Ansprache an die Höhen und Tiefen dieses frisch bewältigten Lebensabschnitts. Manchmal stressig und hektisch, aber eben auch oft motivierend, spaßig und vielseitig sei die Ausbildung gewesen. Als "nichtsahnende Schüler" hätten sie sich in ihr Abenteuer gestürzt und mit der tatkräftigen Unterstützung ihrer Kursleiter Schritt für Schritt gelernt, welch große Hingabe die Krankenpflege erfordere, sowohl in den ersten, als auch in den letzten Momenten des Lebens.

2100 Stunden theoretischer Unterricht und 2500 Stunden praktischer Einsatz liegen nun hinter den Auszubildenden des Kurses der Berufsfachschule für Krankenpflege. Nun steht der Start ins Berufsleben an. Für neun Absolventen wird der Übergang nahtlos an der Klinik in Kronach erfolgen.

Die Absolventen

Erfolgreich die Ausbildung abgeschlossen haben Josefa Andreä, Luisa Appel, Alexandra Flettschock-Wich, Anna-Lena Förtsch, Annika Fuchs, Dana Grampp, Laura Grimme, Christina Heinisch, Lisa Martin, Andreas Michl, Kristin Neubauer, Claudia Pabst, Andreas Pietz, Ann-Jasmin Raab, Cindy Rebel, Sonja Schmitt, Andrea Schneider, Michele Schneider, Stefanie Stumpf und Niclas Wohlrath. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren