Herzogenaurach

Ein Drachenkind wirbt für gesunde Ernährung

von unserem Mitarbeiter Richard Sänger Herzogenaurach — Große Überraschung für die Erstklässler der Montessori-Schule in Herzogenaurach: bei der Übergabe der Bio-Brotbox mit lecker...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das AOK-Maskottchen Jolinchen verteilte die Bio-Brotboxen an die Montessori-Schüler. Foto: Richard Sänger
Das AOK-Maskottchen Jolinchen verteilte die Bio-Brotboxen an die Montessori-Schüler. Foto: Richard Sänger
von unserem Mitarbeiter Richard Sänger

Herzogenaurach — Große Überraschung für die Erstklässler der Montessori-Schule in Herzogenaurach: bei der Übergabe der Bio-Brotbox mit leckerer Pausenverpflegung stand plötzlich "Jolinchen", das pfiffige Drachenkind der AOK, in der Mensa. In Herzogenaurach erhielten 275 Schulanfänger in fünf Schulen je eine Pausenbrotbox mit gesunden Bio-Lebensmitteln.
Bürgermeister German Hacker (SPD), Ille Prockl-Pfeiffer von der Agenda 21 sowie Alisa Schreiber von der Geschäftsstelle Erlangen der AOK Bayern überreichten den Erstklässlern der Montessori-Schule - stellvertretend für alle Herzogenauracher Schulanfänger - die Bio-Brotboxen.


Workshop für Eltern

Begleitend zur Aktion gab es im Anschluss gleich die Koch-Show "Pausenbrot mit Pepp" mit Claudia Brett. Außerdem gab es am Nachmittag an der Langenzenner Straße einen Workshop zum gleichen Thema für die Eltern der Grundschüler sowie am Mittwochabend in der Aula der Carl-Platz-Schule den Vortrag "Stress lass nach - entspannt essen mit Kindern" mit der Referentin Barbara Dingfelder.
Insgesamt wurden 10 700
Bio-Brotboxen an 519 Klassen in 183 Schulen der Metropolregion verteilt. Damit bekommen alle Erstklässler kostenlos eine Pausenbrotbox mit gesunden Bio-Lebensmitteln. Ermöglicht haben die Bio-Brotbox-Aktion 22 Sponsoren, die Bio-Metropole Nürnberg sowie die Bürgermeister und Landräte der Städte und Landkreise. Dass hinter dieser Aktion eine Menge Arbeit steckt, zeigt besonders die Packaktion. Über 100 Helfer, die ehrenamtlich dabei sind, packen für die Kinder kräftig zu. Bei einem Gewinnspiel können die Schüler einen Nachmittag in der Natur-Erlebnis-Gärtnerei der Noris Inklusion gewinnen.


Deutschlandweit verbreitet

Im Jahr 2005 starteten Aktive aus der Biobranche und die Bio-Metropole Nürnberg mit dem Projekt, Erstklässlern zum Beginn der Schulzeit gesunde Bio-Lebensmittel zugänglich zu machen und Eltern zu motivieren, ein gesundes Pausenbrot mitzugeben. Seitdem wurden insgesamt rund 100 000 Boxen mit leckeren Bio-Lebensmitteln verteilt.
Aber nicht nur in der Metropolregion Nürnberg gibt es die Bio-Brotboxaktion, mittlerweile erhalten deutschlandweit ein Viertel der Erstklässler diese gesunde Pausenverpflegung. Über 70 Initiativen sind dazu aktiv. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bio-brotbox.de.



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren