Untermerzbach

Ein Dorf in Wein-Stimmung

Pflücken, quetschen, pressen - in Untermerzbach packen alle mit an. Der fünfte Jahrgang des "Merzbacher Tafelglücks" verheißt ein gutes Ergebnis. Ein kompletter Weinberg wurde neu angelegt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hubert Müller und Wilhelm Greiff (von links) drehten fleißig am Rad der Traubenmühle. Fotos: Pia Bayer
Hubert Müller und Wilhelm Greiff (von links) drehten fleißig am Rad der Traubenmühle. Fotos: Pia Bayer
+2 Bilder

Hubert Müller schreibt. Die weiße Kreide kratzt über das alte Kuchenblech. "Weinlese + Keltern" steht in geschwungener Handschrift auf dem rauen Untergrund. Er geht über die Straße und befestigt das runde Metall gut sichtbar an einem Landkartenständer vor dem Haus mit der Hausnummer 14. Ein Dorf macht sich bereit: Der Jahrgang 2018 des "Merzbacher Tafelglücks" entsteht.

Trauben von 21 Stellen im Gemeindegebiet werden an diesem Tag zu Wilhelm Greiff geliefert. "Aus Obermerzbach, Untermerzbach und von Wüstenwelsberg bis Gleusdorf", sagt Greiff und dreht am Rad der Traubenmühle. Gequetscht landen die roten, blauen und goldgelben Beeren in einer grünen Tonne. Hubert Müllers Frau Rosi wirft die nächsten Beeren auf Kommando in die Mühle, bevor sie sich einer weiteren Schubkarre voller Trauben zuwendet.

Ständig werden Trauben geliefert

Emsig sortieren ihre schlanken Finger von den Stielen, was nicht mit in die Maische gelangen soll: von Wespen angefressene Beeren, nicht reife Beeren und in diesem Jahr, wegen der großen Trockenheit bereits in der Blütezeit, besonders viele verrieselte Beeren. Wilhelm Greiff dreht am Rad der Mühle, die Trauben landen zu Maische gequetscht im Auffangbehälter. Den ganzen Tag über werden Trauben geliefert, Gespräche geführt, gefachsimpelt, ein Gläschen Wein zur Stärkung getrunken und weitere Beeren gelesen und gequetscht. Die ersten Trauben warteten bereits um 6 Uhr morgens in einer Kiste verpackt vor Greiffs Haustür.

Der 69-Jährige hat die Aktion "Merzbacher Tafelglück" vor vier Jahren initiiert und mit dem ehemaligen Vorsitzenden Norbert Scheichenost über den ortsansässigen Gartenbauverein etabliert. Mehrere alte Rebstöcke an Hauswänden wurden seitdem in Untermerzbach und Umgebung reaktiviert und wieder fachmännisch von den Merzbachern aufgepäppelt, Pfähle eingeschlagen, Drähte gespannt, neue Reben gesetzt, eine Grundstücksgrenze geöffnet und ein kompletter Weinberg neu angelegt.

Angefangen hat alles mit einem Rebstock am alten Rathaus von Untermerzbach, den Wilhelm Greiff nach dem Umzug in sein ehemaliges Elternhaus unter seine Fittiche nehmen durfte. Da hatten Greiff und seine Frau Astrid sich gerade schweren Herzens von den Weinbergen am Rhein nach Untermerzbach verabschiedet. Die Trauben vom alten Rathaus sind in diesem Jahr mit 105 Öchsle die süßesten der Ernte.

Schnipp. "Schau mal, Kurt, wie groß!" Stolz präsentiert der dreijährige Anton dem gleichaltrigen Kurt und dessen Schwester Nike eine große Traube und streckt sie ihnen entgegen. Er stapft ein paar Reben entlang und wirft die Beeren in einen grünen Eimer. Kurt beißt seine Zähne fest zusammen, bis die Kraft reicht. Die nächste Traube purzelt in den Eimer. Kurt ist glücklich.

Der neue Vorsitzende des Vereins für Gartenbau und Landespflege Untermerzbach, Stefan Schorn, ist mit seinem Sohn Anton zu Besuch im Weinberg, macht sich ein Bild von der Lese und zeigt Präsenz. Die drei Kinder brauchen eine Pause. Sie rennen zwischen den Weinstöcken um die Wette. Ihr Eimer ist halb voll.

Nachdem die Trauben gelesen und gequetscht sind, werden sie gekeltert. Wilhelm Greiff füllt die Maische mit Hubert und Rosi Müller in eine Hydropresse. "Wir haben geschätzt 350 Liter Maische. Da könnten dieses Jahr rund 200 Liter Rotling rauskommen", erklärt er und schaut zufrieden in die Helferrunde.

Mühen haben sich gelohnt

Im letzten Jahr waren es noch 140 Liter. Die Mühen des Rückschnitts, Spritzens und Pflegens von Weinstöcken an insgesamt 36 Stellen im Gemeindegebiet durch den gelernten Elektroingenieur und Hobbywinzer haben sich gelohnt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren