Coburg

Ein Blick in die Welt von Kaeser

Kaeser Kompressoren wird 100 Jahre alt und lädt aus Anlass des Jubiläums am 7. Juli zum Tag der offenen Tür von 11 bis 18 Uhr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Firmenzentrale des Unternehmens Kaeser-Kompressoren in Coburg  Foto: Daniela Köhler
Die Firmenzentrale des Unternehmens Kaeser-Kompressoren in Coburg Foto: Daniela Köhler

Für viele fast unbemerkt ist am Stadtrand von Coburg der Druckluftspezialist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gewachsen. Eine neue Produktionshalle folgte der nächsten und auch die Anzahl der Bürogebäude nahm deutlich zu. Kaeser ist zu einem bedeutenden Industriezentrum geworden, von dem aus Kompressoren und anderes Equipment für die Drucklufterzeugung ihren Weg in nahezu alle Länder der Erde antreten.

Über 6600 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen tätig, doch das Herz des Unternehmens schlägt in Coburg, wo alles begann und noch immer beginnt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Seit langem nicht mehr hat Kaeser seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Jetzt, zum 100. Geburtstag, ist es so weit. Beim Gang durch die Produktionshallen können Besucher einen Blick darauf erhaschen, wie die unterschiedlichen Kompressoren entstehen und wie groß die Bandbreite an Produkten ist, die Kaeser herstellt: Der kleinste Kompressor lässt sich tragen, der größte reicht an einen Container heran.

Druckluft-Filter sorgen für saubere Druckluft und Baukompressoren sind das Produkt, das von Kaeser am ehesten in der Öffentlichkeit zu sehen ist. Ein Blick in die Historie zeigt, wie Kaeser sich entwickelt hat und wie das Unternehmen heute aufgestellt ist. Außerdem wird das Ausbildungszentrum seine Türen öffnen und über die zwölf Ausbildungsberufe von Kaeser informieren. Wer möchte, kann auch sein eigenes Geschick testen.

Nicht nur im Ausbildungszentrum, sondern auch auf dem Druckluftparcours. Dieser wird auf dem Festgelände aufgebaut sein und viele Spiele rund um und mit Druckluft bieten. Auf dem Festgelände, das auf dem Kaeser-Parkplatz eingerichtet ist, können sich Besucher in Infozelten zusätzlich über Kaeser informieren. Für Speisen und Getränke zu vergünstigten Preisen ist gesorgt.

Da der Parkplatz am 7. Juli zum Festplatz wird, kann das Kaeser-Gelände an diesem Tag nicht angefahren werden. Für Parkplätze und kostenfreie Shuttlebusse von der Lauterer Höhe und aus der Coburger Innenstadt ist gesorgt. Wer in den Parkhäusern (außer Parkhaus Post) parkt, erhält auf dem Kaeser-Festgelände einen Ausfahrtsschein für kostenfreies Parken. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren