Baiersdorf
baiersdorf.inFranken.de  Das Begegnungscafé "Amarant" in der Baiersdorfer Hauptstraße wurde offiziell eröffnet

Ein besonderes Café mitten in der Stadt

Viele Baiersdorfer begaben sich am 12.September gegen 16 Uhr über die frisch geteerte Hauptstraße zur Eröffnungsfeier eines besonderen Cafés in der Innenstadt. Das Café "Amarant" ist ein gemeinwesenor...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Lea Beifuß (l.) und Katja Kreuz
Die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Lea Beifuß (l.) und Katja Kreuz
+1 Bild

Viele Baiersdorfer begaben sich am 12.September gegen 16 Uhr über die frisch geteerte Hauptstraße zur Eröffnungsfeier eines besonderen Cafés in der Innenstadt. Das Café "Amarant" ist ein gemeinwesenorientiertes Projekt, das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und von dem sozialen Träger Internationaler Bund e.V. (IB) betrieben wird. Auch die Stadt Baiersdorf unterstützt das Projekt durch die Übernahme der Mietnebenkosten, der Bauhof führte die Umbauten durch.

Die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Katja Kreuz und Lea Beifuß wollen aus diesem Café einen Ort für alle Baiersdorferinnen und Baiersdorfer machen. Neben dem eigentlichen Cafébetrieb bietet ein Seminarraum vielseitige Möglichkeiten für Kurse, Treffen und Veranstaltungen. Jede und jeder ist willkommen, das Amarant durch eigene Ideen mit Leben zu füllen. Die Projektleitung Dorothee Platz und der Bürgermeister Andreas Galster begrüßten die Gäste. Herr Galster sicherte dem Begegnungscafé weiterhin die volle Unterstützung der Stadt zu. Wer die Eröffnungsfeier verpasst hat, hat am Krenmarkt erneut die Chance, das Amarant zu besichtigen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren