Haundorf
Kontrolle

Eigenbau war zu schwer

Beamte der Erlanger Verkehrspolizei unterbanden am Montagabend auf der A 3 die Fahrt eines selbst gebastelten Gespanns. Am Montagabend gegen 20.30 Uhr rollt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beamte der Erlanger Verkehrspolizei unterbanden am Montagabend auf der A 3 die Fahrt eines selbst gebastelten Gespanns. Am Montagabend gegen 20.30 Uhr rollte ein 45-jähriger Bulgare mit seinem Pkw-Gespann in die Rastanlage Aurach-Süd ein. Er kam gerade aus seiner Wahlheimat in Großbritannien und wollte einen Pkw auf seinem Anhänger nach Bulgarien transportieren.
Bei dem Anhänger handelte es sich um einen Eigenbau, für den es weder Zulassungsbescheinigungen noch ein Typenschild gab. Da er keine Bremsen hatte, durfte er jedenfalls das Gewicht von 750 Kilogramm nicht überschreiten. Der Anhänger war jedoch aufgrund seiner Bauart offenbar für größere Lasten konzipiert. Nachdem das aufgeladene Auto bereits leer über 1500 Kilogramm wog, lag auf der Hand, dass das Gespann dafür, dass der Fahrer lediglich über eine Fahrerlaubnis der Klasse B verfügte, stark "übergewichtig" war. Der Bulgare durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und wurde wegen eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren