Eicha
Fussball

Eicha legt klassischen Fehlstart hin

Völlig daneben ging der Re-Start der Eichaer Fußballerinnen in das Restprogramm der Bayernliga. Der abstiegsbedrohte Tabellenvorletzte unterlag beim Fünften...
Artikel drucken Artikel einbetten
Völlig daneben ging der Re-Start der Eichaer Fußballerinnen in das Restprogramm der Bayernliga. Der abstiegsbedrohte Tabellenvorletzte unterlag beim Fünften FC Stern München deutlich mit 1:4. Damit ging die Premiere des neuen Trainers Joachim Walter auch daneben.
Nach zehn Spielen sieht die Bilanz der "Trächerinnen" nicht gut aus: Nur vier Pluspunkte stehen auf dem Konto, der Abstand zum "rettenden Ufer" beträgt bereits sechs Zähler. Allerdings haben die "Gelb-Schwarzen" eine Partie weniger ausgetragen als die Konkurrenz - die Hoffnung stirbt zuletzt.


Frauen-Bayernliga

FC Stern München -
Spvg Eicha 4:1 (3:0)
Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und führten nach einem Doppelschlag ihrer eiskalten Torjägerin Maren Kassens bereits nach zwölf Minuten mit 2:0. Mit dem dritten Gegentor durch Tamara Schneider unmittelbar vor dem Pausenpfiff war das Spiel quasi schon entschieden.
Es spricht für die Moral der Walter-Truppe dass sie weiter entschlossen dagegen hielt und durch Anna Ilmer nach knapp einer Stunde auch zum Ehretreffer kam. Schließlich war es erneut Kassens, die den alten Abstand und damit den 4:1-Endstand herstellte (70.). ct
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren