Buttenheim

Ehrungsabend der freiwilligen Feuerwehren Buttenheims

40 Aktive der freiwilligen Feuerwehren des Markts Buttenheim wurden für ihre langjährige Dienstzeit ausgezeichnet. Nach einem Gottesdienst in St. Nikolaus, der von Pfarrer Christian Kaiser zelebriert ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Markt Buttenheim dankte langjährig aktiven Brandschützern mit einem Ehrungsabend. Foto: privat
Der Markt Buttenheim dankte langjährig aktiven Brandschützern mit einem Ehrungsabend. Foto: privat

40 Aktive der freiwilligen Feuerwehren des Markts Buttenheim wurden für ihre langjährige Dienstzeit ausgezeichnet.

Nach einem Gottesdienst in St. Nikolaus, der von Pfarrer Christian Kaiser zelebriert wurde, zog der Festzug zum Gemeinschaftshaus in Gunzendorf.

Im voll besetzten Saal konnte Kommandant Markus Büttner zahlreiche Ehrengäste und insbesondere die zu ehrenden Feuerwehrler begrüßen.

Buttenheims Bürgermeister Michael Karmann (ZWdG/CSU) würdigte die Arbeit der gemeindlichen Feuerwehren und dankte für ihr Engagement. Die Feuerwehren seien "ein unverzichtbarer Bestandteil unseres öffentlichen Lebens", betonte der Bürgermeister. Diesen Dankesworten schloss sich Landrat Johann Kalb (CSU) an, der sich besonders über die große Anzahl der zu ehrenden Feuerwehrleute freute.

Die Ehrungen nahmen Landrat Johann Kalb und Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann vor. Dabei wurden sie unterstützt von Kreisbrandinspektor Alexander Ruderich, Markus Büttner, dem Kommandanten der Feuerwehr Gunzendorf, Bürgermeister Michael Karmann und dem Dritten Bürgermeister Buttenheims, Ottmar Brütting.

Fahnenträger ausgezeichnet

Geehrt wurden an diesem Abend auch Günter Geiger, Heinrich Ohlmann und Johann Leßner für ihre 25-jährige Tätigkeit als Fahnenträger der Feuerwehr Buttenheim durch ihren Kommandanten Johannes Schuberth und ihren Vorsitzenden Gerd Büttel.

Abschließend dankte Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann "allen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren des Marktes Buttenheim für ihren Dienst, ihren stetigen Willen zur Weiterqualifizierung und ihren großen Einsatz zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürger". Danach ließ man bei einem gemeinsamen Abendessen den Abend gemütlich ausklingen.

Der Ehrungsabend wurde musikalisch umrahmt durch die Blaskapelle Gunzendorf. asp

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren