Laden...
Heilgersdorf
heilgersdorf.inFranken.de  Der SV Heilgersdorf zog eine erfolgreiche Jahresbilanz und blickt sportlich mit Zuversicht in die Zukunft.

Ehrenamtspreis für Bernd Moser vom SVH

Auf bewährte Kräfte setzte der SV Heilgersdorf bei den Neuwahlen seines Vorstands im Sportheim: Sowohl Vorsitzender Udo Scharpf als auch sein Stellvertreter Bernd Moser wurden einstimmig wiedergewählt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Jens Hartmann als neuem Dritten Vorsitzenden und einem neu formierten Vereinsausschuss präsentierte sich der Vorstand des SV Heilgersdorf nach den Neuwahlen. Das Bild zeigt von rechts Vorsitzenden Udo Scharpf, Zweiten Vorsitzenden Bernd Moser, Jens Hartmann, Dennis Thau (neu), Thomas Klinner, Volker Leffer, Ralf Popp, Peter Steinert (neu), Marco Schramm, Bernd Autsch, Jürgen Schramm, Lena Kolenda (neu), Jens Hartmann und Angelika Heubner. Fotos: Bettina Knauth
Mit Jens Hartmann als neuem Dritten Vorsitzenden und einem neu formierten Vereinsausschuss präsentierte sich der Vorstand des SV Heilgersdorf nach den Neuwahlen. Das Bild zeigt von rechts Vorsitzenden Udo Scharpf, Zweiten Vorsitzenden Bernd Moser, Jens Hartmann, Dennis Thau (neu), Thomas Klinner, Volker Leffer, Ralf Popp, Peter Steinert (neu), Marco Schramm, Bernd Autsch, Jürgen Schramm, Lena Kolenda (neu), Jens Hartmann und Angelika Heubner. Fotos: Bettina Knauth
+1 Bild

Auf bewährte Kräfte setzte der SV Heilgersdorf bei den Neuwahlen seines Vorstands im Sportheim: Sowohl Vorsitzender Udo Scharpf als auch sein Stellvertreter Bernd Moser wurden einstimmig wiedergewählt. Zum neuen Dritten Vorsitzenden kürten die Mitglieder Jens Hartmann (bisher zuständig für Veranstaltungen).

Als Kassierer wurde Marco Schramm, als Schriftführer Volker Leffer bestätigt. Dem neuen Vereinsausschuss gehören Bernd Autsch, Fabian Goldschmidt, Lena Kolenda, Simon Öckler, Jürgen Schramm, Peter Steinert und Dennis Thau an. Ehrenamtsbeauftragter bleibt Ralf Popp, Gesamtjugendleiter Thomas Klinner, und Angelika Heubner kümmert sich weiterhin um das Sportheim.

Kinderturnen sehr beliebt

Mit 439 Mitgliedern konnte der Verein erneut einen Zuwachs verzeichnen. Das Plus von 14 Mitgliedern sei vor allem auf das Kinderturnen zurückzuführen, sagte Udo Scharpf ("unser großes Steckenpferd"). Selbst aus Lautertal kämen Kinder dazu in die Seßlacher Schulturnhalle. Allerdings waren von den 326 Vereinsangehörigen über 18 Jahre nur 55 bei der Versammlung. Sorgen bereitet dem Vorsitzenden das "Loch" bei den 15- bis 18-Jährigen. Eine Altersgruppe, die gerade für den Nachwuchs der Fußballmannschaften wichtig ist.

Stolz verkündete Scharpf, dass im letzten Jahr 18 Meter neue Bandenwerbung installiert worden seien. Mit dabei sei die evangelische Kirchengemeinde Heilgersdorf. Sehr gut angenommen werde auch der Altkleider-Container, dessen Erlös der Verein für soziale Zwecke spende.

Bei der DFB-Sonderehrung mit Verleihung der DFB-Uhr wurde auf Vorschlag des SVH zuletzt "Gela" Heubner ausgezeichnet. Seinen Stellvertreter Bernd Moser überraschte Udo Scharpf mit dem DFB-/BFV-Ehrenamtspreis "Ich bin stolz, solch engagierte Leute im Verein zu haben", sagte der Vorsitzende.

Nachholen konnte Scharpf die Ehrung für Dieter Fenn: Der Heilgersdorfer gehört seit 25 Jahren dem Verein an.

Als neue Schiedsrichter stehen Klaus-Jürgen Dinkel und Tim Thau zur Verfügung.

Ehrenamtliches Engagement war 2019 auch bei den Arbeitseinsätzen gefragt: Umkleidegebäude und Sportheim erhielten einen neuen Anstrich, die Beregnungsanlage wurde instand gesetzt und der Untergrund für eine Blechhalle hinter der Tribüne geschaffen, in der Trainingsgeräte untergestellt werden sollen. Zwei neue Jugendtore wurden dank Spenden von Kreisjugendring und VR-Bank angeschafft und eine neue Spülmaschine gekauft. Einen Kraftakt stellte der Kauf des Dorfladen-Busses für 8000 Euro Anfang März dar. Dieser soll mit der Feuerwehr unterhalten und vorrangig genutzt werden. Auch Einkaufsfahrten für Senioren sind angedacht.

Heuer sollen der Umkleidetrakt instand gesetzt und ein fester Vorbau ins Auge gefasst werden, der das vom Sturm verwehte Vorbauzelt ersetzen soll. Wenn dann auch noch die Tribüne gestrichen wird, ist der Verein für die 75-Jahr-Feier 25. bis 27. Juni 2021 gut gerüstet. Für das Jubiläum sucht der SVH alte Zeitungsausschnitte und Fotos. Für den Freitag wurden bereits die "Moskitos", für den Samstag die Neundorfer Blaskapelle verpflichtet. Für diesen Sommer ist ein Spiel der Meistermannschaften von 2000 und 2010 geplant.

Sportlich blickt der SVH mit Zuversicht in die Zukunft: Unter Trainer Jürgen Holzheid peilt die 1. Mannschaft den Wiederaufstieg in die Kreisliga an. Neue Impulse soll dann ab Sommer Spielertrainer Sebastian Derra bringen, der vom FC Rentweinsdorf kommt.

Markus Hirschkorn bleibt Trainer der 2. Mannschaft und möchte mit dem aktuellen Tabellenführer nach dem freiwilligen Abstieg in die B-Klasse 2019 wieder in die A-Klasse aufsteigen.

Grund zur Freude lieferten auch die Alten Herren: Sie errangen zum sechsten Mal hintereinander den Stadtmeister-Titel.

Sorgen bereitet der ältere Nachwuchs. Besser läuft es bei den jüngeren Jahrgängen: "Kinder sind da, aber es fehlen Betreuer", so Sebastian Schumann.

Wie Volker Leffer ausführte, habe eine Bestandserhebung des BLSV ergeben, dass die Mitgliedspreise des SVH teilweise zu niedrig seien und damit der SVH eventuell Fördervoraussetzungen nicht erfülle. Mit 27 Euro für Frauen und 47 Euro für Männer liege der SVH unter dem Richtwert von 50 Euro. "Wir haben aber nicht das Ziel, unnötig die Beiträge zu erhöhen", stellte Leffer klar. Finanzlücken könnten teilweise auch über Spenden und ehrenamtliche Tätigkeiten ausgeglichen werden. bkn

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren