Neustadt bei Coburg
Jahresbilanz

Ehrenamtliche des ASB-Kreisverbandes über 2000 Stunden im Einsatz

Viele Aktivitäten entwickelte im vergangen Arbeitsjahr der ASB-Kreisverband Coburg - Land. Darüber informierte Vorsitzende Elke Protzmann bei der Hauptversammlung. Auch in diesem Jahr arbeite der ASB ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gabi Schreier erhielt für ihr 22-jähriges Engagement als ehrenamtliche Leiterin der ASB-Breitenausbildung ein Präsent und Blumen.  Foto: Manja von Nida
Gabi Schreier erhielt für ihr 22-jähriges Engagement als ehrenamtliche Leiterin der ASB-Breitenausbildung ein Präsent und Blumen. Foto: Manja von Nida

Viele Aktivitäten entwickelte im vergangen Arbeitsjahr der ASB-Kreisverband Coburg - Land. Darüber informierte Vorsitzende Elke Protzmann bei der Hauptversammlung. Auch in diesem Jahr arbeite der ASB daran, mit dem Neubau für Tagespflege und Pflege-Apartments das Betreuungsangebot und die Wohnformen in Neustadt zu ergänzen und zu verbessern.

Nach 22 Jahren reichte Gabi Schreier, ehrenamtliche Leiterin der ASB- Breitenausbildung, die Leitung an die neue hauptamtliche Mitarbeiterin Angelique Krauß weiter. Protzmann würdigte Schreiers Engagement: "Die Breitenausbildung hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert. Eine ehrenamtliche Leitung stößt hierfür an den Bereich des Leistbaren." Schreier habe mit all ihrem Wissen und Engagement 22 Jahre die Breitenausbildung geprägt und weiterentwickelt. Sie habe sich zusätzlich als Ausbilderin im Bereich Erste Hilfe bei Kindernotfällen und in Betreuungseinrichtungen qualifizieren lassen, sei Mentorin und habe selbst den Sanitätshelfer gemacht.

Zum 15. März lag die Mitgliederzahl bei 2586 (- 5). Circa 83 000 Euro gingen an Mitgliedsbeiträgen und Spenden ein. Die Mitarbeiterentwicklung wies 100 ehrenamtliche Mitarbeiter aus (+ 25). Die Anzahl der Hauptbeschäftigten lag bei 157, mit einem Zuwachs von zehn. Insgesamt waren 270 Menschen, zuzüglich Praktikanten, beschäftigt, was ein Plus von 25 bedeutet.

Statistische Zahlen

In der Ausbildung gab es 59 Erste-Hilfe-Kurse, einen Sanitätshelferlehrgang und einen Sanitätsdienstlehrgang. Geschult wurden 789 Teilnehmer (+ 185). Bei dieser Entwicklung sei es notwendig gewesen, die Stelle in der Ausbildung mit einer hauptamtlichen Mitarbeiterin zu besetzen. Zudem fanden Sonderkurse statt.

"Wir können stolz auf die geleistete Arbeit in unserer Breitenausbildung sein", meinte Protzmann. Auch die Neustadter Realschule und das Arnoldgymnasium profitieren von dieser Unterstützung im Schulsanitätsdienst. Derzeit engagieren sich hier 36 Jugendliche beider Schulen.

An 48 Tagen übernahm das Kriseninterventionsteam (KIT) Bereitschaftsdienste.

Die Rettungshundestaffel verfüge derzeit über drei aktive Flächenteams und ein Mantrailerteam (14 Personen, 17 Hunde). 20 Einsätze gab es 2018. Die fränkische Weihnacht in Bad Rodach brachte 1000 Euro ein und die HUK-Coburg steuerte eine 2800-Euro-Spende bei.

Im Ehrenamt wurden über 2000 Stunden Einsatz geleistet. Der Besuchshundedienst leistete bei 208 Besuchen in verschiedenen Einrichtungen im Landkreis Coburg stolze 10 000 Stunden ehrenamtlich. Die ASB-Jugend hielt vier Gruppenstunden ab, war beim Dorffest, bei der Stadt-Rallye und beim Kinderfestumzug präsent.

Die Nachbarschaftshilfe "Hallo Nachbarn" für Haarbrücken und Thann bot Unterstützung in verschiedenen Bereichen mit monatlichen Treffen an. Fahrten zum Arzt waren die häufigsten Anfragen.

Gute Noten bei MDK-Prüfungen

Bei der jährlichen MDK-Prüfung erhielt das ASB-Pflegeheim die Note 1,2 und die Sonnefelder Hausgemeinschaft (HG) "Anna von Henneberg" die 1,3.

Die im letzten Jahr aufgrund von Fachkräftemangel geschlossene Wohngemeinschaft für zwölf Personen in der HG konnte zum Jahresanfang wieder belegt werden. "Dennoch besteht nach wie vor ein akuter Fachkräftemangel, der uns dazu bewegt hat, Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben", ergänzte Protzmann. Drei Fachkräfte aus Serbien sollen beschäftigt werden.

In der ambulanten Pflege gab es rund 120 Hausnotrufteilnehmer. Der häusliche Pflegedienst versorge täglich rund 90 Menschen aus Neustadt und Rödental. Auch hier gab der MDK die Qualitätsnote 1,2. Durchschnittlich 25 Kunden wurden mit einem warmen Mittagsessen kalendertäglich beliefert. Die Nachfrage nach hauswirtschaftlichen Leistungen sei rapide gestiegen. Derzeit werden 56 Kunden (Vorjahr 42) versorgt, Tendenz steigend. Der Behindertenfahrdienst erledigte knapp 35 600 Beförderungen auf insgesamt rund 265 000 Kilometern.

Im Herbst soll mit der Erschließung des Neubaus "Betreutes Wohnen und Tagespflege" begonnen werden. Der Baubeginn sei im Frühjahr 2020 geplant. Auf dem ehemaligen Märchenschaugelände sei zudem ein viergruppiger Kindergarten mit zwei Krippengruppen und zwei Regelgruppen geplant. mvn

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren