Laden...
Kasendorf
kasendorf.inFranken.de 

Ehepaar Niegsch feierte goldene Hochzeit

Bei der goldenen Hochzeit von Annemarie und Hans Niegsch war das Haus voll. Und das war nur logisch, denn die beiden sind in Kasendorf besonders durch ihren langjährigen Einsatz für den SSV beliebt un...
Artikel drucken Artikel einbetten
Annemarie und Hans Niegsch (Mitte) zusammen mit den Enkeln Tim und Felix (links) sowie Bürgermeister Bernd Steinhäuser (Zweiter von rechts) und dem Vorsitzenden des SSV Kasendorf, Volker Täuber (rechts) Foto: Horst Wunner
Annemarie und Hans Niegsch (Mitte) zusammen mit den Enkeln Tim und Felix (links) sowie Bürgermeister Bernd Steinhäuser (Zweiter von rechts) und dem Vorsitzenden des SSV Kasendorf, Volker Täuber (rechts) Foto: Horst Wunner

Bei der goldenen Hochzeit von Annemarie und Hans Niegsch war das Haus voll. Und das war nur logisch, denn die beiden sind in Kasendorf besonders durch ihren langjährigen Einsatz für den SSV beliebt und bekannt.

Annemarie Niegsch war eine unverzichtbare Kraft in der Sportheimküche und hilft heute noch aus. Der Ehegatte, derzeit Platzwart, übernahm im Sportverein als Zweiter und Dritter Vorsitzender sowie als Leiter der Altliga Verantwortung. Dass die Sportanlage am Friesenbach so gepflegt aussieht, ist auch mit sein Verdienst.

Das Jubelpaar ist in Kasendorf geboren, die ersten Annäherungsversuche geschahen beim Tanz in der Gastwirtschaft Scherm in Heubsch. "Er hat mir gefallen und ich ihm, das ging ganz schnell", sagte die Jubelbraut. Beide erinnern sich noch an eine nette Episode vor 50 Jahren: Während der Heimfahrt von der kirchlichen Trauung wurden sie von einer Polizeistreife angehalten. Als die Beamten sahen, dass sie gerade Hochzeit hatten, winkten sie die Gesellschaft durch und wünschten viel Glück.

Der gelernte Automechaniker und langjährige Berufskraftfahrer war international unterwegs, zuletzt bei der Firma Maxit. Die Ehefrau hat über 30 Jahre bei Hocka als kaufmännische Angestellte gearbeitet.

Zum Gratulieren kamen neben Bürgermeister Bernd Steinhäuser und SSV-Vorsitzendem Bolker Täuber auch Tochter Martina, Schwiegersohn Götz und die beiden Enkel Tim und Felix. Horst Wunner