Eggolsheim
Kegeln

Eggolsheimer SKC-Herren verlieren knapp, aber deutlich

Mit 7:1-Siegen war der zweite Spieltag für die Frauen des SKC Eggolsheim äußerst erfolgreich. Während das Zweitliga-Team damit den Fehlstart der Vorwoche ausbügelte, war es für die Reserve in der BOL ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Eggolsheimer Landesliga-Herren, hinten v. li. Markus Hausner, Christian Will, Thomas Hollmann, Trainer Michael Parzefall sowie vorne v. li. Christopher Schlund, Kai Postler, Frank Steinhoff  Foto: privat
Die Eggolsheimer Landesliga-Herren, hinten v. li. Markus Hausner, Christian Will, Thomas Hollmann, Trainer Michael Parzefall sowie vorne v. li. Christopher Schlund, Kai Postler, Frank Steinhoff Foto: privat

Mit 7:1-Siegen war der zweite Spieltag für die Frauen des SKC Eggolsheim äußerst erfolgreich. Während das Zweitliga-Team damit den Fehlstart der Vorwoche ausbügelte, war es für die Reserve in der BOL schon der zweite klare Erfolg. Die Männer holten in der Landesliga zwar ihren ersten Mannschaftspunkt, unterlagen aber erneut deutlich. Das Spiel der Zweiten beim SKK Bischberg in der Bezirksliga wurde auf Wunsch des Gegners auf den 7. Oktober verlegt.

Frauen, 2. Bundesliga Mitte

;

SKC Eggolsheim - SV Wacker Harras 7:1

Tamara Burgis erledigte ihre Aufgabe mit Bravour und setzte mit dem Mannschaftsbestergebnis von 591 und 4:0 ein klares Zeichen. Auch Jasmin Hahn rief ihre Leistung ab (540 Holz , 4:0 MP). Obwohl auch Anna Ritthaler mit 553 Kegeln glänzte, gab sie den MP ab. Manuela Haßfurther tat sich bei den ersten 60 Wurf sichtlich schwer. Doch dann platzte der Knoten, so dass sie sie mit 541 Zählern einen weiteren MP verbuchte.

Melanie Schwarzmann fand nicht ihren gewohnten Rhythmus, dennoch war mit 540 Holz ein weiterer MP für die Damen erreicht. Helga Friede ließ sich im ersten Abräumen noch etwas aus dem Konzept bringen, schaltete anschließend aber den Turbo ein. Mit 547 Holz (Gesamt 3312:3158) stand der erste SKC-Saisonsieg fest. "Diesen Aufschwung wollen wir für unser nächstes Auswärtsspiel in Bayreuth nutzen", sagte Burgis.

Frauen, Bezirksoberliga Ofr.

;

SKC Eggolsheim II - BW Kulmbach 7:1

Unerwartet deutlich fiel der Eggolsheimer Sieg gegen die befreundete Mannschaft aus. Simone Schramm fand nicht in ihr Spiel, sicherte sich aber durch drei Neuner in den entscheidenden Momenten drei Sätze und damit den MP (479:496). Auch Ortrud Will fing verhalten an, steigerte sich aber, gewann den zweiten Punkt für den SKC und machte den Holzverlust durch Schramm wett (523:510).

Silvia Bessler (532:426) und Margarete Schrey (509:466) hatten im Mittelpaar leichtes Spiel und bauten den Vorsprung aus. Jetzt galt es für das Schlussduo, den Sack zuzumachen. Gewohnt routiniert und sicher spielten Sandra Helmreich und Anna Ritthaler ihre Partien. Helmreich erkegelte 521 Holz. Lediglich Ritthaler gab ihren Punkt gegen die Tagesbeste Kulmbacherin ab (530:549). "So kann es natürlich weitergehen", sagte Silvia Bessler, Mannschaftsführerin des mit Neustadt punktgleichen Tabellenführers.

Männer, Landesliga Nord

;

SKK Helmbrechts - SKC Eggolsheim 7:1

Auch wenn es anders aussieht: Die Gäste schnupperten an einem Punktgewinn. Kapitän Kai Postler und Neuzugang Frank Steinhoff eröffneten die Partie gegen die nominell stärksten Heimakteure. Steinhoff unterlag bei seinem SKC-Debüt mit 532:569, Postler hingegen hatte den ersten MP in der Hand, verlor aber vor allem den zweiten Satz unglücklich. Beim Stand von 0:3 bewies er Moral, sicherte sich den vierten Durchgang und machte wichtige Kegel gut (530:509).

Im Mittelpaar erkämpfte sich Christian Will mit einer Neunerserie im letzten Abräumspiel den Mannschaftsbestwert von 559 Holz (203 geräumt). Dennoch hatte sein Gegenüber mit 582 Holz bei Satzgleichheit die Nase vorn. Markus Hausner machten sein Schuhwerk und Standprobleme immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Mit 522:536 zog auch er den Kürzeren. Dem Schlusspaar wurde so ein Handicap von 0:4 und 54 Kegeln mitgegeben. Christopher Schlund und Thomas Hollmann spielten auf den ersten 60 Kugeln relativ kontrolliert, der Rückstand schmolz auf sieben Holz und die Hoffnung auf ein 4:4-Remis wuchs.

Als Schlund auch noch den dritten Satz verbuchte, war der erste MP gesichert (538:497). Jedoch ging Hollmann trotz guter 559:570 leer aus. Aufgrund der Gesamtholzzahl von 3263:3240 wanderten zudem die beiden Extra-Punkte an den SKK. "Es läuft noch nicht rund, aber das Team harmoniert in einer Art und Weise, die ich in unserer Situation bemerkenswert finde", sagte Trainer Michael Parzefall. Auch Steinhoff ist sich sicher, "dass wir mit dem Spaß und der Einstellung bald unseren ersten Sieg feiern werden".

Männer, Kreisklasse Bamberg

;

SKC Eggolsheim III - MTV Bamberg 5:1

Jürgen Wagner avancierte beim zweiten Sieg im zweiten Spiel mit 563 Holz zum besten Eggolsheimer des Wochenendes, dicht gefolgt von Adam Reinfelder (558) und Otto Dörfler (540). Youngster Enrico Lache steuerte gute 515 Holz zum Gesamtergebnis des Tabellenführers von 2176:2060 bei.

Männer, Kreisklasse C1

;

SKK Bischberg III - SKC Eggolsheim IV 5:1

Den Ehrenpunkt ergatterte Wolfgang Jung (496). Komplettiert wurde das Team von Klaus Wolfschmitt (496), Stefan Schumm (437) und Heinz Grasser (460). Das Satzergebnis war ausgeglichen (8:8), doch beim Gesamtholz hatte Bischberg die Nase vorn (1901:1882). sp

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren