Rattelsdorf

Ebinger Wehr sieht positiv in die Zukunft

"Der Feuerwehrnachwuchs von heute ist die Einsatzmannschaft von morgen". So lautete ein ganz zentraler Satz von Kreisbrandmeister Andreas Schnapp, selbst ein "Urgestein" der Ebinge...
Artikel drucken Artikel einbetten
"Der Feuerwehrnachwuchs von heute ist die Einsatzmannschaft von morgen". So lautete ein ganz zentraler Satz von Kreisbrandmeister Andreas Schnapp, selbst ein "Urgestein" der Ebinger Wehr, bei deren Jahresversammlung in der Gastwirtschaft Hübner. Der Rückblick der Verantwortlichen auf 2015 machte deutlich, dass die Ebinger Florians-Jünger diesen Grundsatz leben und immer wieder umsetzen. Jung und alt ziehen an einem Strang.
Zu insgesamt 37 Einsätzen wurden die derzeit 39 Aktiven der 144 Mitglieder zählenden Wehr gerufen. Zahlen, die auch Bürgermeister Bruno Kellner (VU) beeindruckten. "Die Arbeit unserer Feuerwehren ist nicht hoch genug einzuschätzen", lobte er.
Dass die Feuerwehr Ebing Stillstand als Rückschritt betrachtet, war auch dem Jahresbericht des Ersten Kommandanten Stefan Eiermann zu entnehmen. Deren Aktive bilden sich stets weiter. Erster Vorsitzender Daniel Eisentraut berichtete in seinem Rückblick von Aktivitäten, die die gesellschaftliche Relevanz der Ebinger Wehr verdeutlichen. Dass die Jugendlichen der Ebinger Wehr mit "Feuereifer" bei der Sache sind, bewies die Jahresrückschau von Jugendwartin Sandra Schnapp. Die derzeit sechs Mädchen und neun Jungen der Ebinger Jugendfeuerwehr erreichten einen respektablen 17. Rang beim Kreisjugendleistungsmarsch in Erlau und hatten einen Riesenspaß beim Gaudileistungsmarsch in Gräfenhäusling.
Die Jugendflamme-I-Prüfung bestanden Lea Ziegmann, Anja Wolf, Veronika Stößel und Maximilian Renner. Die Jugendflamme II absolvierten Jürgen Schnapp, Lars Horcher, Marco Wolf, Markus Ziegmann, Maximilian Stößel und Michael Prath. Gerold Schneiderbanger vom Fachbereich Wettbewerbe/Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr Oberfranken überreichte zusammen mit Bürgermeister Kellner, Kreisbrandmeister Schnapp für den Kreisfeuerwehrverband sowie Vertretern der Ebinger Feuerwehrführung die Abzeichen der Jugendflamme I und II an die stolzen Jugendlichen.
Beifall gewiss war auch Maximilian Stößel, der - bisher bereits tätig als Erster Jugendsprecher - ab Jahresbeginn das Team als Ausbilder unterstützen wird, genauso wie dem Jugendlichen Jürgen Schnapp, der von der Jugendwehr in die aktive Wehr aufgenommen wurde.
Zwei Änderungen gab es: Florian Schneiderbanger übt das Amt des stellvertretenden Kommandanten nur noch bis Jahresende aus. Neuer Jugendwart ab Januar wird außerdem Jürgen Schnapp. Mario Deller

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren