Ebern

Ebern, wie es zecht, spielt, tanzt und lacht

Die 40. Auflage des Festwochenendes in der Innenstadt vom 20. bis 22. Juli verbindet fränkische Geselligkeit mit viel Musik, Kabarett und Comedians, einer Ausstellung heimischer Künstler und Hobby-Kreativer, Kinderunterhaltung, einem Flohmarkt und einer Tourismusbörse.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Bann(er) des Altstadtfestes: Ebern rüstet sich für drei turbulente Tage. Foto: Eckehard Kiesewetter
Im Bann(er) des Altstadtfestes: Ebern rüstet sich für drei turbulente Tage. Foto: Eckehard Kiesewetter
+2 Bilder

Eckehard Kiesewetter Kurz vor dem Sommerloch geht's in Ebern hoch her. Vom 20. bis 22. Juli steigt das 40. Altstadtfest und am selben Wochenende (Festakt am Freitag, Schulfest am Samstag) feiert auch das Friedrich-Rückert-Gymnasium 50. Jubiläum. Dabei ist ein Treffen früherer Jahrgänge angesagt. Glaubt man den Veranstaltern bei der Stadt, dann ist das Festwochenende vor Beginn der Sommerferien, wenn die Noten abgehakt sind, ohnedies das "größte Klassentreffen Frankens".

"Das Programm dürfte Musikliebhaber aller Art erfreuen", meint Helen Zwinkmann von der Tourist-Information: "Partymusik am Marktplatz, ein bisschen was anderes am Grauturm, etwas für die Lachmuskeln im Rathaushof sowie DJ-Partys im Rathaus und Finanzamtshof."

Der Auftakt an der Marktplatzbühne (Samstag, 18 Uhr) wird wie üblich ein Heimspiel für Eberns Blasorchester. Wie viele Hammerschläge werden diesmal beim Bieranstich erforderlich sein, ehe es der Schützenverein mit Salutschüssen richtig krachen lässt?

Der Rest des Abends gehört im Bereich um den Neptunbrunnen der Gruppe "Hashtag", einer "Showband der neuen Generation", wie sich die sechs Musiker aus Thüringen selbst vorstellen. Sie wollen die Stimmung mit qualitativ hochwertiger Musik und einer aufwendigen Bühnenshow anheizen. Die Homepage verspricht ein "Spektakel für alle Sinne".

Schwarze Stimme

Jenseits des Marktplatzes, vor dem Grauturm, lässt es die mittelfränkische Soulband "Jamdeluxe" mit Funk-, R&B-, Disco-, Reggae- und Latin-Stücken grooven. Die schwarze Stimme von Frontfrau Clem Perkins, eine coole Rhythm-Sektion und das Saxofon von Florian Anderl bestimmen den Sound.

Am Sonntag spielen die "Preppachtaler" ab 11 Uhr zum Frühschoppen auf; für Bierzelt- Stimmung unter freiem Himmel sollen am Abend die Leuterbacher Musikanten (Marktplatzbühne) und die Partyband "Late Night" am Grauturm sorgen. Von den Musikanten aus dem mittelfränkischen Dorf gibt's kräftig was auf die Ohren, von böhmisch-mährischer Blasmusik über Volxrock und Fetenhits bis zu Rock- und Pop-Klassikern der letzten 50 Jahre. Mit "Late Night" stellen sich alte Bekannte vor, die schon in früheren Jahren die Eberner Grauturmbühne bespielten.

Das musikalische Programm am Schlusstag, dem Montag, bestreiten beim Frühschoppen "3 for you" - zwei Akustik-Gitarren, ein Cajon und markanter dreistimmiger Gesang, mit Wiedersehens- und -hörens-Charakter. Die Musiker sind in Ebern ebenso Klassiker wie die Hits in ihrem Repertoire.

Abheben heißt es am Montagabend nochmals mit dem Partysound der Gruppe "Aeroplane". Fünf Musiker aus dem Nürnberger Land entführen auf eine Reise durch die Rock- und Pop-Geschichte vom fetzigen Rock der 60er bis zu aktuellen Chartbreakern. "A Tribute To The History Of Rock in einer Mash-Up-Medley-Show". So lautet das Konzept von "Dr.Woo's Rock'n'roll Circus", der am Montagabend die Rockgeschichte neu erzählt. Das Publikum darf sich auf Glanzlichter der Rock-, Hardrock- und Metal-Geschichte freuen.

Vier bekannte Kabarettisten

DJ-Party ist an allen drei Tagen im Finanzamtshof und in der Rathausbar angesagt. Eberns Musiknachwuchs gibt beim Auftritt der Musikschule am Sonntag ab 14 Uhr auf der Marktplatzbühne Proben seines Könnens zum Besten. Das Sportstudio Schorn zeigt am Montag um 15 Uhr Ausschnitte aus seinem Trainingsprogramm und die Breitbrunner Tanzgruppe "Magical Moves" hat um 17 Uhr ihren Auftritt.

Gelacht werden darf im Rathaushof, wo sich am Samstag Frank Fischer und Christoph Maul die Klinke in die Hand geben. "Meschugge" nennt der Hesse Fischer sein Programm, da so viele Menschen um ihn herum verrückt erscheinen. Er bietet nützliche Tipps für mehr Erfolg und lustige Momente im Leben. In seinem Programm "Mangel durch Überfluss" reflektiert Christoph Maul Politik von ganz unten bis ganz oben. Er deckt gesellschaftliche Widersprüche auf und glossiert den Wahnsinn des Alltags.

Am Sonntag macht Martin Sierp den Auftakt, der seinen Einsatz in Ebern zwischen Auftritte in Hamburg und in seiner Heimatstadt Berlin "klemmt". Der Comedian will in den Haßbergen sein Bestes geben - "Solo: Best of" steht auf dem Plan.

Mit Höhepunkten seiner bisherigen Bühnenprogramme und seinen besten Gags will auch Henning Schmidtke aus dem Harz aufwarten, der den kabarettistischen Reigen beschließt. Wortklaubereien, Standup-Comedy, Musik und Irrwitz laden zum Schenkelklopfen ein.

Nicht versäumen beim Rundgang durch die Festmeile mit ihren 15 Verpflegungsstationen sollte man am Sonntag einen Abstecher zum Künstlermarkt im Saal der Raiffeisenbank (11 bis 18 Uhr) und zur Tourismusbörse "Fernweh ganz nah". Die Metropolregion Nürnberg und weitere Aussteller präsentieren sich von 11 bis 17 Uhr auf dem Kirchplatz. Mit Bierprinzessin Kerstin Friedrich und Abt-Degen-Weinprinzessin Anna- Lena Werb haben gekrönte Häupter ihren Besuch angekündigt.

Kurzweil für Kinder

Der Kinderflohmarkt findet am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr an der Stadtmauer zwischen Georg-Nadler-Straße und Raiffeisen-Volksbank sowie einem Teil des Raiffeisen-Hofes statt. Für Spaß ist beim "Spielen, Bauen, Bewegen und Knobeln" von MainConnect auf dem Raiffeisenparkplatz gesorgt. Dort gehts auch in der Hüpfburg der Arbeiterwohlfahrt hoch her und das Karfunkel-Theater packt am Samstag und Sonntag um 18 Uhr das Kasperle aus der Puppenkiste.

Vor, während und nach dem Fest sind wie üblich Straßensperrungen nötig, die teilweise von Freitag, 20. Juli, 14 Uhr bis Dienstag, 24.Juli, 9 Uhr andauern werden. Der CSU-Ortsverbandes Jesserndorf und Umgebung bietet für die westlichen Stadtteile (bis hinaus nach Bramberg) wieder einen Fahrservice an (Auskunft telefonisch oder per WhatsApp bei Markus Fausten, Telefon 0170/3194896. Auch die Agilis-Züge in Richtung Bamberg bieten Gelegenheit, nach Hause zu gelangen, ohne zum Alkoholsünder zu werden. Die Polizei jedenfalls kündigt verschärfte Kontrollen an - auch in Bezug auf die Jugendschutzbestimmungen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren