Laden...
Ebern
appell

Ebern hilft und bittet um Solidarität

Bürgermeister Jürgen Hennemann (SPD) richtet vor dem Hintergrund der Coronakrise einen Appell an die Bevölkerung. Zusammenhalten trotz persönlichen Abstands sei jetzt angesagt, betont er. "Bitte nehme...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bürgermeister Jürgen Hennemann (SPD) richtet vor dem Hintergrund der Coronakrise einen Appell an die Bevölkerung. Zusammenhalten trotz persönlichen Abstands sei jetzt angesagt, betont er. "Bitte nehmen Sie die Ausgangsbeschränkungen ernst und unterstützen Sie, wenn Sie etwas kaufen oder bestellen wollen, unsere örtlichen Händler und Geschäfte."

Gerade in dieser schwierigen Zeit brauchen laut Hennemann die heimischen Gewerbetreibenden die Unterstützung. "Bestellen Sie deshalb nicht einfach alles online. Fragen Sie bitte zuerst bei den Geschäften in der Region nach, bevor Sie im Internet irgendwo bestellen. Wir brauchen unsere Geschäfte vor Ort. Die Stärkung der regionalen Wirtschaft vor Ort ist auch für die Zukunft wichtig. Sie sichern damit auch den Erhalt von Arbeitsplätzen bei uns", so der Bürgermeister.

Aufgrund der Allgemeinverordnung zur Schließung der Einzelhandelsgeschäfte und Gaststätten hat Hennemann nach eigenen Angaben die Tourismus- und Werbegemeinschaft (TWG) angesprochen und vorschlagen, ein Verzeichnis zu erstellen und zu veröffentlichen (und regelmäßig zu pflegen), aus dem hervorgeht, welche Geschäfte wie erreichbar sind und einen Liefer- und Hilfsdienste anbieten. Diese Übersicht solle auf der Homepage der Stadt stehen mit dem Aufruf lokal einzukaufen. Die TWG wurde aktiv und hat die Liste zusammengestellt, die auf www.ebern.de zu finden ist und auf www.mein-ebern.de.

Eine Gastronomieliste hat Marcel Leipold zusammengestellt und der Stadt zur Verfügung gestellt. Sie ist auf der Homepage der Stadt einsehbar.

Die Stadt bittet alle, die etwas im Liefer- oder Abholservice anbieten und aufgenommen werden wollen, sich im Bürgerbüro oder bei der TWG zu melden. Das Verzeichnis im Internet wird entsprechend ergänzt. Außerdem kümmere sich die Stadt um ältere Mitbürger. Sie können einen Einkaufsservice nutzen. Den organisiere Ebern über die Bürgernetzgemeinschaft und das VG-Bürgerbüro, Telefon 62917. Einige Helfer haben sich schon gemeldet und einige Besorgungen wurden schon erledigt. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren