Ebern

Ebern feiert unbeschwert

Die Stadt erlebt einen geselligen Auftakt. Aus Sicht der Polizei blieb es ruhig.
Artikel drucken Artikel einbetten

Volltreffer! Ein kräftiger Hammerschlag genügt und das erste Fass Festbier ist angezapft. Der heiße Tag hat Durst gemacht und der Marktplatz ist schon bei der Eröffnung des 40. Altstadtfestes gut gefüllt. Im Lauf des Abends kommt, bei Musik der Bands "Hashtag" (auf der Marktplatzbühne und "Jamdeluxe" (am Grauturm), ausgelassene Feststimmung auf.

Drei Tage lang läuft nun der Gerstensaft und das festliche Treiben. Die Eberner verabschieden sich mit viel Musik, Geselligkeit, Spaß und Satire (für Kabarett ist der Platz im Rathaushof reserviert) und kulturellen Kabinettstückchen in die Sommerferien. Die Kinder haben bei einem Flohmarkt Gelegenheit, sich von altem Spielzeug und sonstigen Schätzen zu trennen und im Raiffeisenhof gibt es für sie jede Menge Gelegenheit zu Spiel und Bewegung.

Mag sein, dass die 50-Jahr-Feier des Gymnasiums in diesem Jahr einige Gäste mehr zum angeblich größten Klassentreffen Frankens gelockt hat. Jedenfalls erlebt Ebern einen Festauftakt nach Maß.

"Kein Vorkommnisse"

Dies gilt auch aus Sicht der Polizei, die diesmal auf Unterstützung aus Schweinfurt verzichtet und auch keinen Hundeführer angefordert hat. "Wir stemmen das allein", heißt es bei der Inspektion, die laut einer ersten Bilanz am Samstag keine Verstöße verzeichnen muss. "Es gibt heute keinen Pressebericht. Der Abend war absolut ruhig", heißt es von der Inspektion. eki

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren