Laden...
LKR Haßberge
Fussball-kreisliga schweinfurt 2 

Ebelsbacher bringen 2:1 ins Ziel

Gegen den Nachbarn SG Eltmann war der SV am Schluss in Unterzahl, ging aber als knapper Sieger vom Feld. Der 1. FC Haßfurt setzte sich gegen seinen alten Rivalen FC Sand II mit 3:1 durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Steinbacher Benjamin Zdieblo (links) flankt, der Störungsversuch des Sylbachers Patrik Ament kommt zu spät.  Foto: Ralf Naumann
Der Steinbacher Benjamin Zdieblo (links) flankt, der Störungsversuch des Sylbachers Patrik Ament kommt zu spät. Foto: Ralf Naumann
Mit einem 3:1-Heimsieg über den alten Rivalen FC Sand II hat der 1. FC Haßfurt zum dritten Mal in der vierten Begegnung der Saison in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 geholt und sich damit in der Spitzengruppe festgesetzt. Dies gelang auch dem SV Ebelsbach durch ein 2:1 im Nachbarduell über die SG Eltmann und den FT Schweinfurt, die ein 3:1 gegen den TV Haßfurt feierten und damit den dritten Erfolg in der dritten Partie. Den höchsten Tagessieg landete der TV Königsberg mit 6:1 gegen die SG Sennfeld. Auch der SV Hofheim nutzte gegen den FC Neubrunn mit 3:0 den Heimvorteil. Seine ersten Punkte der Saison holte der TSV Prappach/Oberhohenried mit 3:1 beim TV Jahn Schweinfurt, im Aufsteigerduell zwischen den Spfr. Steinbach und dem SV Sylbach fielen keine Treffer.

FT Schweinfurt -
TV Haßfurt 3:1

Schweinfurt legte einen Start nach Maß hin, in der 4. Minute erzielte Popp das 1:0. Doch Feulner glich in der 13. Minute wieder aus. Nun hatte der TVH ins Spiel gefunden, doch in der 42. Minute schlug Popp erneut zu, und es hieß 2:1. Nach dem Wechsel drängte Haßfurt immer wieder auf den Ausgleich, doch dieser wollte trotz guter Möglichkeiten nicht fallen. Mit einem Konter entschied Zeißner in der 84. Minute die Partie, als er zum 3:1 abschloss.
SV Ebelsbach -
SG Eltmann 2:1
In diesem Derby brennt immer wieder die Luft, keine Mannschaft will sich eine Blöße geben. Ebelsbach ging allerdings erst in der 42. Minute durch Bräutigam in Führung. Nach dem Wechsel wurde das Spiel immer ausgeglichener, und es gab Chancen auf beiden Seiten. Kaiser besorgte in der 67. Minute das 2:0, aber Eltmann steckte nicht zurück, und kam durch einen Elfmeter von Aumüller in der 76. Minute wieder auf 2:1 heran, Doch der Sturmdrang in den letzten Minuten wurde nicht von Erfolg gekrönt, denn Ebelsbach stemmte sich gegen einen Treffer und hielt den Sieg fest.
1. FC Haßfurt - FC Sand II 3:1
Die Zuschauer sahen ein Spiel auf sehr gutem Niveau. Haßfurt ging in der 37. Minute durch Geiling in Führung, der auch in der 42. Minute mit dem 2:0 nachlegte. Erst nach dem Wechsel wurde Sand besser und in der 53. Minute mit dem Anschlusstreffer von Götz belohnt. Die Freude darüber währte aber nur kurz, denn schon in der 64. Minute stellte Wlacil den alten Abstand mit dem 3:1 wieder her. Sand kam zwar immer wieder zu Möglichkeiten, doch ein Treffer fiel nicht mehr.
Jahn Schweinfurt -
TSV Prappach/Oberho. 1:3

Die Prappacher hatten vorher noch keinen Sieg einfahren können, doch gingen sie schon in der 10. Minute durch Rambacher in Führung. Derselbe Spieler erhöhte auch in der 36. Minute auf 2:0, doch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verkürzte Bernhardt auf 1:2. So kam dann Schweinfurt mit neuem Mut aus der Kabine und drängte auf den Ausgleich, doch als dann Derra in der 80. Minute einen Konter mit dem 1:3 abschloss, war die Partie gelaufen.
Spfr. Steinbach -
SV Sylbach 0:0
Die Steinbacher trafen in Sylbach auf die erwartet gute Mannschaft, die sich nie geschlagen geben wollte. So gab es auf beiden Seiten viele Möglichkeiten, doch beide Abwehrreihen gaben eine starke Vorstellung ab. So ging es auch mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Als Büttner von den Platzherren in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte sah, wurde es noch einmal brenzlig, doch Steinbach brachte den Punkt über die Zeit.
TV Königsberg -
SG Sennfeld 6:1

Die Königsberger wollten schnell wieder das Tabellenende verlassen und traten entsprechend auf. Dies schlug sich schon in der 7. Minute nieder, als Markof das 1:0 erzielte. Nach dem 2:0 durch Schwemler in der 16. Minute hatte der TV den Sennfeldern schon den Zahn gezogen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Janus auf 3:0. Auch nach dem Wechsel kam von Sennfeld nicht viel. Markof erhöhte in der 48. Minute auf 4:0, dem er auch noch in der 54. Minute das 5:0 folgen ließ. Nun schlug Sennfeld durch Wazny mit einem Elfmeter in der 63. Minute zum 5:1 zurück, doch den Endstand stellte dann wieder Markof mit dem 6:1 in der 70. Minute her.
SV Hofheim -
FC Neubrunn 3:0
Eine starke Vorstellung boten die Hofheimer, die den Gästen so gut wie keine Chance ließen. Sie entwickelten von Beginn an viel Druck, was sich auch in Toren durch einen Doppelschlag von Daniel Hau (13.) auf Vorarbeit von Ankermüller und Sven Lurz, Vorlage Korbian Gräf (17.), niederschlug. Im weiteren Verlauf war es eine weitgehend ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten beiderseits, jedoch den klareren für den SV Hofheim, der in der 85. Minute durch Korbian Gräf nach Zuspiel von Felix Weisheit den Sack endgültig zumachte. sp/di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren