Bamberg
Verkehr

E-Mobilität: Drei weitere Ladesäulen für Bamberg

An der Gaustadter Hauptstraße, der Würzburger Straße und am Markusplatz haben die Bauarbeiten für drei weitere Elektroladesäulen begonnen. Bereits in wenigen Wochen sollen die Fahrer von Elektrofahrze...
Artikel drucken Artikel einbetten
An der Gaustadter Hauptstraße, der Würzburger Straße und am Markusplatz haben die Bauarbeiten für drei weitere Elektroladesäulen begonnen. Bereits in wenigen Wochen sollen die Fahrer von Elektrofahrzeugen auch hier reinen Ökostrom aus erneuerbaren Energien tanken können. Bis zum Jahresende soll das Bamberger Ladesäulennetz der Stadtwerke Bamberg auf über 30 öffentliche Stationen im Stadtgebiet wachsen.
Auch der P+R Platz an der Kronacher Straße soll mit Elektrotankstellen ausgerüstet werden - die Planungen hierfür stehen kurz vor dem Abschluss, teilen die Stadtwerke mit. Weitere Standorte - auch in der Bamberger Innenstadt - seien in Planung: "Unser Ziel ist es, den Kunden im gesamten Stadtgebiet die Möglichkeit zu bieten, ihr Auto einfach zu betanken", so Michael Fiedeldey, Geschäftsführer der Stadtwerke Bamberg.
Die Ladesäulen der Stadtwerke Bamberg sind Teil des europaweiten Ladeverbunds "New Motion". Mit einer kostenlosen Kundenkarte können Kunden nach einmaliger Registrierung europaweit mehr als 50 000 Ladestationen nutzen. Eine kostenlose App hilft den Fahrern bei der Suche nach der nächsten Ladestation und informiert über die jeweiligen Tankkosten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren