Münnerstadt

E-Bikes sollen Tourismus fördern

Tourismusreferent Klaus Schebler hat einen Antrag auf Anschaffung von zehn E-Bikes gestellt. Das Thema wird bei der Stadtratssitzung am Montag behandelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tourismusreferent Klaus Schebler schaut im Schlosshof auf die Radwanderkarte. Er möchte, dass die Stadt zehn E-Bikes kauft, die Touristen, aber auch Einheimische im Schloss ausleihen können.  Foto: Thomas Malz
Tourismusreferent Klaus Schebler schaut im Schlosshof auf die Radwanderkarte. Er möchte, dass die Stadt zehn E-Bikes kauft, die Touristen, aber auch Einheimische im Schloss ausleihen können. Foto: Thomas Malz

"Wenn wir Touristen und Gäste nach Münnerstadt holen wollen, müssen wir ihnen auch etwas anbieten." Mit diesen Worten begründet Tourismusreferent Klaus Schebler (Neue Wege) seinen Antrag auf Anschaffung von zehn E-Bikes, den er an Bürgermeister Helmut Blank gerichtet hat. Es sei heute in Touristenregionen Standard, dass sich Gäste Fahrräder ausleihen können, argumentiert Klaus Schebler. Das wolle er auch für Münnerstadt haben. Als Standort der E-Bikes schlägt er das Deutschordensschloss vor, da dort auch das Personal sitzt, das diesen Service anbieten kann. Außerdem sei das Tourismusbüro die richtige Anlaufstelle für Besucher.

Hügelige Umgebung

70 Prozent der in Deutschland verkauften Fahrräder seien mittlerweile E-Bikes, sagt der Tourismusreferent gegenüber unserer Zeitung. Die hügelige Lage in und um Münnerstadt sei ein weiteres Argument, auf Fahrräder mit elektrischer Unterstützung zu setzen. "Und wir haben in Münnerstadt ja auch einiges zu bieten", betont der Tourismusreferent. Wer aber beispielsweise neben dem Riemenschneideraltar und anderen Attraktionen in der Altstadt, auch Ausflugsziele im Stadtgebiet besuchen möchte, könne dies dann mit den E-Bikes tun. Die Talkirche oder Maria Bildhausen nennt er als besonders attraktive Ausflugsziele. "Radwege sind ja vorhanden", sagt er. Einige weitere, wie zwischen Münnerstadt und Reichenbach, sollen noch folgen. "Wir müssen über unseren Tellerrand hinausschauen", meint Klaus Schebler mit Blick auf das Radwegenetz der Rhön.

In Werbung aufnehmen

Zehn E-Bikes (ausdrücklich keine Mountain-E-Bikes) sei eine Zahl, die er einfach einmal genannt habe. "Wenn der Stadtrat sagt, dass erst einmal fünf Räder reichen, ist das auch gut. Mir geht es darum, dass wir in Münnerstadt den Touristen etwas bieten können." Und durch die Leihgebühr komme ja auch wieder Geld hinein. Er fahre ja auch gerne einmal ein paar Tage weg, überall, wo er hinkomme, gebe es Leihräder.

Klaus Schebler weiß natürlich, dass dafür kein Geld im Haushalt vorgesehen ist, er möchte aber eine Entscheidung des Stadtrats, damit die Ausleihmöglichkeit in die Werbung der Stadt aufgenommen werden kann. So wüssten potenzielle Besucher, dass sie ihre Fahrräder gar nicht mitnehmen müssen. Er wünscht sich, dass das Geld für die E-Bikes in den Haushalt 2019 aufgenommen wird. "Ich will den Stein ins Rollen bringen." Ausdrücklich betont Klaus Schebler, dass die E-Bikes auch von Münnerstädtern genutzt werden könnten.

"Das war eine Mail, die wir freudestrahlend erhalten haben", sagt Stadtmanager Kilian Düring, der ebenfalls den Antrag von Klaus Schebler erhalten hat. "Da sind wir gerne dabei." Die Mitarbeiter im Schloss sind sich sicher, dass sie den E-Bike-Verleih integrieren können. Sie haben sich auch schon Gedanken darüber gemacht, wo die E-Bikes stehen sollen. "Die Idee ist super", sagt Kilian Düring zum Antrag Scheblers und Museumsleiter Nicolas Zenzen fügt hinzu, dass sich in den letzten Monaten mindestens fünf Mal Besucher nach einem Fahrradverleih erkundigt haben.

"Super" findet auch Bürgermeister Helmut Blank (CSU) den Antrag. Es habe schon zu Zeiten des Kommunalunternehmens die Idee gegeben, Fahrräder zur Verfügung zu stellen. "Aber nur zwei, keine zehn", sagt er. Das könne tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal für Münnerstadt werden. Ein Ausflug beispielsweise per Rad zur Talkirche nennt er einen absoluten Klassiker. "Und die Touristen gehen dahin, wo sie hin sollen: ins Schloss", betont er. Helmut Blank wird den Antrag laut Schebler unterstützen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren