Höchstadt a. d. Aisch

Duo spielt Tango

Im Schlossgewölbe erklingt Musik aus Argentinien und Spanien.
Artikel drucken Artikel einbetten
Doris Orsan und Johannes Tonio Kreusch bringen in Höchstadt zwei große Tango-Zyklen zu Gehör. Foto: Detlef Schneider
Doris Orsan und Johannes Tonio Kreusch bringen in Höchstadt zwei große Tango-Zyklen zu Gehör. Foto: Detlef Schneider

Der Förderkreis "pro musica" lädt am Samstag, 25. Mai, zu einem Konzert ein: Doris Orsan (Violine) und Johannes Tonio Kreusch (Gitarre) lassen ab 19.30 im Schlossgewölbe Höchstadt in dieser ungewöhnlichen Duo-Besetzung Musik aus Argentinien und Spanien erklingen, teilen die Veranstalter mit.

Bei ihrem Programm "Tangos & Canciones" stehen zwei große Tango-Zyklen im Mittelpunkt: Das "Tripticon porteno", das der argentinische Komponist Máximo Diego Pujol dem Duo gewidmet hat, und die Tango-Suite "L' Histoire du Tango - Die Geschichte des Tangos" von Astor Piazolla. Eingerahmt werden diese Zyklen von Werken der bekannten spanischen Komponisten Manuel de Falla und Enrique Granados.

Doris Orsan studierte Violine am Mozarteum in Salzburg und an der Juilliard School of Music in New York. Sie lebt als freischaffende Musikerin in München, gibt Konzerte als Solistin und Kammermusikpartnerin. Auch als Dozentin von Seminaren und Fortbildungen ist sie sehr gefragt. Johannes Tonio Kreusch studierte ebenfalls am Salzburger Mozarteum und der New Yorker Juilliard School of Music. Er ist künstlerischer Leiter des Internationalen Gitarrenfestivals in Hersbruck. Als Solist und Kammermusiker konzertiert er weltweit.

Der Eintritt kostet für Vereinsmitglieder 14 Euro, im Vorverkauf 16 Euro und an der Abendkasse 18 Euro, Schüler, Studenten und Auszubildende haben freien Eintritt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Sparkassenfiliale in Höchstadt, in der Fortuna Kulturfabrik und im Internet unter www.okticket.de. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren