Kulmbach
Trauercafé

"Du fehlst mir so ..."

Wenn man Abschied nehmen, loslassen und um einen lieben Menschen trauern muss, wird einem bewusst, dass das Leben endlich ist - auch das eigene. Doch auch die lieben Mitmenschen, die einem im Tod vora...
Artikel drucken Artikel einbetten

Wenn man Abschied nehmen, loslassen und um einen lieben Menschen trauern muss, wird einem bewusst, dass das Leben endlich ist - auch das eigene. Doch auch die lieben Mitmenschen, die einem im Tod vorausgegangen sind, werden nicht vergessen. Man erinnert sich an das, was ihr Leben für einen bedeutet hat, an das, an dem sie mitgewirkt haben. Und so schmerzlich diese Erfahrungen des "Loslassenmüssens" sind, so tröstlich kann der Glaube sein, vor allem in der Gemeinschaft ist Trauer oft leichter ertragen. Deshalb möchte Pfarrvikar Pater Thomas Muttam alle Angehörigen der Verstorbenen zweimal im Jahr zu einem Trauercafé unter dem Motto "Du fehlst mir so ..." einladen. Das erste Treffen findet am Samstag, 14. Dezember, um 14 Uhr mit einer kleinen Andacht im Pfarrsaal von St. Hedwig Kulmbach, Am Galgenberg, statt. In Gemeinschaft kann die Trauer besser ertragen und vielleicht abgeschlossen werden. Anmeldung bis Donnerstag, 12. Dezember, in den Pfarrbüros, Telefon 09221/ 7961 oder 4324. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.