Coburg
verkehrsunfall

Drogen wirkten offenbar noch

Zur Aufnahme eines Verkehrsunfalls wurden die Coburger Polizisten am Dienstag um 16.45 Uhr in die Mohrenstraße gerufen. Zwei Kleintransporter waren beim Rangieren im dortigen Baustellenbereich zusamme...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zur Aufnahme eines Verkehrsunfalls wurden die Coburger Polizisten am Dienstag um 16.45 Uhr in die Mohrenstraße gerufen. Zwei Kleintransporter waren beim Rangieren im dortigen Baustellenbereich zusammengestoßen, teilt die Polizeiinspektion Coburg mit. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei einem 19-jährigen Kronacher, der eines der Unfallfahrzeuge gelenkt hatte. Dieser räumte auch ein, am Vorabend Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Für den 19-Jährigen war die Weiterfahrt sofort zu Ende. Er musste sich stattdessen einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Neben einer kostenpflichtigen Verwarnung aufgrund des Verkehrsunfalls erwartet den Mann nun auch noch eine Anzeige wegen einer Drogenfahrt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren