Altenkunstadt
tischtennis

Dreikampf an der Tabellenspitze geht weiter

Mit einem souveränen 9:1-Auswärtssieg bei der Reserve des TTC Tiefenlauter bleibt der TTV Altenkunstadt dem Spitzenreiter der Herren-Landesliga Nordnordost auf den Fersen. Der Rückstand auf den TV Ebe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Starke Vorstellung: Der Altenkunstadter Dima Nazaryschyn blieb ohne Satzverlust.  Foto: Herbert Gillig
Starke Vorstellung: Der Altenkunstadter Dima Nazaryschyn blieb ohne Satzverlust. Foto: Herbert Gillig

Mit einem souveränen 9:1-Auswärtssieg bei der Reserve des TTC Tiefenlauter bleibt der TTV Altenkunstadt dem Spitzenreiter der Herren-Landesliga Nordnordost auf den Fersen. Der Rückstand auf den TV Ebern beträgt zwei Punkte - und Altenkunstadt hat ein Spiel weniger absolviert.

Dagegen muss der TTC Burgkunstadt seinen Blick nach unten richten. Beim SV Mistelgau setzte es mit 4:9 die vierte Niederlage im siebten Saisonspiel.

Landesliga Nordnordost, Herren

TTC Tiefenlauter II -

TTV Altenkunstadt 1:9

Die Gäste brannten nach der 6:9-Niederlage im Relegationsspiel in der Vorsaison auf die Revanche - und ließen Taten folgen. Mit beeindruckenden Leistungen ließen die Altenkunstadter den ersatzgeschwächten Hausherren keine Chance. Die drei Doppel gingen jeweils klar mit 3:0 an die Gäste und auch Miroslav Hurina behielt gegen Kai Müller mit diesem Ergebnis die Oberhand. Spannender machte es Martin Ulrich: Trotz einer 2:0-Satzführung musste er gegen den kampfstarken Martin Deffner in den fünften Durchgang - und gewann diesen mit 11:7. Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Holger Funke gegen Thomas Deffner. Nach einem 1:2 Satzrückstand konterte der Altenkunstadter und gewann die nächsten Sätze zum 3:2-Erfolg. Dima Nazaryschyn zeigte gegen Landgraf eine sehr stabile Leistung und brachte das Gästeteam mit 7:0 in Front.

Im Duell Angriffs- gegen Abwehrspezialist leistete sich Tino Zasche kaum Schwächen und siegte gegen Günter Fugmann mit 3:0. Die einzige TTV-Niederlage musste Frank Zeller hinnehmen. Gegen die platzierten Schmetterbälle von Holger Buhr war der ansonsten gut blockende Gästespieler machtlos. Im Spitzenspiel zwischen Hurina und Martin Deffner zeigte der Altenkunstadter seine Klasse und holte einen klaren 3:0-Erfolg.

An der Tabellenspitze geht so der Dreikampf zwischen TV Ebern, TTV Altenkunstadt und TTC Hof weiter. Alle drei Teams haben jeweils erst einen Minuspunkt auf ihrem Konto. Ergebnisse: M. Deffner/Müller - Ulrich/Funke 0:3, Th. Deffner/Fuhrmann - Hurina/Nazaryschyn 0:3, Landgraf/Buhr - Zeller/Zasche 0:3, M. Deffner - Ulrich 2:3, Müller - Hurina 0:3, Th. Deffner - Funke 2:3, Landgraf - Nazaryschyn 0:3, Fuhrmann - Zasche 0:3, Buhr - Zeller 3:1, M. Deffner - Hurina 0:3. SV Mistelgau -

TTC Burgkunstadt 9:4

Ohne Ulrich Voit, dafür mit Alexander Zeuss, lagen die Gäste nach den Doppeln mit 1:2 in Rückstand. Linz/Nidetzky hatten beim 3:2 gegen Wendl/ Hauffe gerade noch eine Niederlage abwenden können. Doch in den ersten Doppeln hatten Ricco Linz und Gerald Nidetzky Pech und verloren jeweils knapp in fünf Sätzen. Die Chancen des TTC hielten anschließend Sven Pol und Alexander Zeuss mit ihren Siegen am Leben. Da Manuel und Christopher Eideloth jeweils Niederlagen einstecken mussten, gingen die Burgkunstadter aber mit einem 3:6-Rückstand in die zweite Einzelrunde. Nachdem Linz gegen Wendl verloren hatte, verkürzte Nidetzky nochmals, doch mehr war für die Gäste nicht drin. Sie verpassten somit deutlich den erhofften Punktgewinn. fk Ergebnisse: Szilagyi/Krug - M. Eideloth/Pol 3:1, Wendl/Hauffe - Linz/Nidetzky 2:3, M. Krug/Deinert - C. Eideloth/Zeuss 3:0, Wendl - Nidetzky 3:2, Szilagyi - Linz 3:2, M. Krug - Pol 2:3, E. Krug - M. Eideloth 3:1, Hauffe - Zeuss 1:3, Deinert - C. Eideloth 3:0, Wendl - Linz 3:0, Szilagyi - Nidetzky 1:3, M. Krug - M. Eideloth 3:1, E. Krug - Pol 3:2.

Bezirksoberliga, Damen

TSV Coburg-Scheuerfeld -

TTC Burgkunstadt 8:4

Die Burgkunstadter zeigten sich zwar formverbessert, doch es reichte nicht zum ersten Saisonpunkt. Sesselmann/Albert gewannen ihr Doppel, während Karnoll/Schlee unterlagen. Anja Schlee hatte auch im Einzel knapp das Nachsehen. Elke Karnoll glich mit einem Fünf-Satzsieg zum 2:2 aus - und es ging spannend weiter. Beim Stand von 3:3 war der Ausgang der Partie völlig offen, doch danach nahm das Spiel aus TTC-Sicht einen fatalen Verlauf: Vier Niederlagen in Folge - drei davon mit 0:3 - brachten die Burgkunstadterinnen entscheidend in Rückstand. Zwar verkürzte Elke Karnoll nochmals, doch Heike Sesselmann zog parallel dazu gegen Manuela Menzner den Kürzeren - die TTC-Niederlage war besiegelt. Mit nun fünf Niederlagen in fünf Saisonspielen stehen die Burgkunstadterinnen vor dem Kellerduell beim ebenfalls punktlosen TV Schwürbitz (Mittwoch, 20 Uhr) mit dem Rücken zur Wand. fk Ergebnisse: Menzner/Kirsten - Sesselmann/Albert 1:3, Klein/Wittmann - Karnoll/Schlee 3:1, Menzner - Schlee 3:1, Klein - Karnoll 2:3, Wittmann - Albert 3:0, Kirsten - Sesselmann 2:3, Menzner - Karnoll 3:0, Klein - Schlee 3:0, Wittmann - Sesselmann 3:0, Kirsten - Albert 3:2, Wittmann - Karnoll 1:3, Menzner - Sesselmann 3:1.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren