Kronach

Drei Wochen Spaß und Action

Zur Polizei, in die Backstube, in den Wald und auf die Festung - während der Sommerferien gibt es für die Kinder in Kronach jede Menge zu entdecken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bis zu den großen Sommerferien ist es nicht mehr weit hin und die Kronacher Kinder erwartet viel Spaß und Spannung bei den inzwischen 31. Ferienspieltagen. Das Sachgebiet "Familien und Soziales" der Stadtverwaltung hat sich wieder große Mühe gegeben, eine bunte Mischung aus Aktions- und Mitmachangeboten für die Sommerferien zusammenzustellen. Ein Schwerpunkt liegt darauf, praktische Erfahrungen zu sammeln und nützliche Fertigkeiten und Kenntnisse zu erlernen.
Am Montag, 6. August, fällt der Startschuss für drei Wochen voller Action, Spiel und Spaß. Los geht's an diesem Tag mit einem Besuch bei der Polizeiinspektion Kronach. Dort können die Teilnehmer unter dem Motto "Kittchen, Blaulicht und Sirenen" den Polizeialltag kennenlernen. Anschließend geht's ins Landesgartenschaugelände, wo Bewegung und Spiele im Vordergrund stehen.


Falschgeld auf der Spur

Gelddetektive sind am Dienstag, 7. August, gesucht, wenn die Kinder einen Ausflug zur Kro-nacher Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Kulmbach-Kronach unternehmen, um danach Experten darin zu sein, echtes Geld von Falschgeld zu unterscheiden. Bei der zweiten Veranstaltung am Nachmittag wird das körperliche Geschick der Kinder auf die Probe gestellt. Im Festungswald wird mithilfe von Spanngurten ein Niedrigseilgarten errichtet.
Am Mittwoch, 8. August, starten die Teilnehmer zu einer Wanderung durch den Wald mit Forstwirtschaftsmeister Thomas Baumann und erforschen den Lebensraum und den "Abenteuerspielplatz Wald".
Die Kronacher Festungsanlage wird für die Kids am Donnerstag, 9. August, zugänglich sein. Nach einem kurzen Rückblick in längst vergangene Zeiten, sich hauptsächlich mit den Themen "Ernährung und Hygiene" werden die Kinder auf eine Reise in die Unterwelt der Festung Rosenberg geschickt.
Bei der zweiten Aktion am Nachmittag können die Kinder Roberto vom Eiscafé "Miro" über die Schulter schauen, wenn er seine leckeren Eissorten zaubert. Zum Abschluss der ersten Woche der Kronacher Ferienspieltage am Freitag, 10. August, lernen die Kinder beim Besuch der Kronacher Feuerwehr die verschiedenen Gerätschaften kennen und können selbst in die Rolle eines Feuerwehrmanns schlüpfen.
Die zweite Woche startet am Montag, 13. August, im Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter, wo eigene kleinen Kunstwerke aus Ton hergestellt werden. Was bei einer Notfallsituation zu tun ist und welche Ersthilfemaßnahmen im Ernstfall angesagt sind, erfahren die Kinder am Donnerstag, 16. August, beim Besuch des Kronacher Jugendrotkreuzes. Am Nachmittag dürfen die Kinder zusammen mit dem Deutschen Alpenverein im LGS-Gelände anspruchsvolle Kletterrouten bewältigen.
Am Freitag, 17. August, wird nach einer kurzen Wanderung das Flößerdorf Friesen besucht. Gestärkt durch ein Picknick können die Kinder sich im Anschluss gerne auch selbst als echte Flößer versuchen.
Am Montagmorgen, 20. August, sollen die Kinder ihre Backkünste im Amt für Landwirtschaft unter Beweis stellen. Am Ende dürfen die entstandenen Kreationen dann natürlich auch verkostet werden. Am Nachmittag macht man sich im Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter auf die Suche nach dem geheimnisvollen "Spunk-Eintopf".


Ein Lager im Wald

Bei Holzofenbäcker Sebastian Zeis werden die Kinder selbst zu waschechten Bäckern, denn am Dienstag, 21. August, wird bei der Bäckerei Oesterlein in der Klosterstraße eigener Brotteig hergestellt. Die zweite Aktion des Tages: Die Kids schlagen im Wald ihr eigenes Lager auf. Von dort aus wird die Umgebung erkundet, es werden "Waldgeistermasken" angefertigt und zum Schluss wird ein Walddenkmal von den Kindern errichtet.
Ihre kreative Seite benötigen die Kinder am Vormittag des 22. August. Mithilfe von Schöpf-rahmen, bunten Servietten, Altpapier, Blüten und Blättern wird kunstvolles Papier hergestellt.Am Abend lädt Türmer Thomas Baier zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Stadtgeschichte ein.
Am Donnerstag, 23. August, verbringen die Kinder vergnügliche Stunden mit dem Spielmobil im Landesgartenschaugelände. Am Freitag, 24. August, biegen die Ferienspieltage auf die Zielgerade ein. Auf der Rodach wird zum Kanufahren eingeladen, und die drei Wochen klingen bei einer Grillparty aus. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren