Sulzthal
Vereine

Drei Tage Weinfest

"Ohne Wein und ohne Freunde kann man nicht feiern", zitierte die Fränkische Weinkönigin Caroline Meier einen Spruch von Loriot. Sie war der Einladung zum Weinfest des VfR Sulzthal ebenso gerne gefolgt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Weinfest: im Hintergrund Sulzthaler Musikanten.  Fotos: Hilmar Ruppert
Weinfest: im Hintergrund Sulzthaler Musikanten. Fotos: Hilmar Ruppert
+1 Bild

"Ohne Wein und ohne Freunde kann man nicht feiern", zitierte die Fränkische Weinkönigin Caroline Meier einen Spruch von Loriot. Sie war der Einladung zum Weinfest des VfR Sulzthal ebenso gerne gefolgt, wie Weinprinzessin Miriam Gößmann-Schmitt aus Ramsthal.

Drei Tage lang strömten die Gäste ins Quartier Dorfplatz/Eichstraße zum "Sulzler Weinfest". Der Vorsitzende des Fördervereins VfR Elmar Halbig zeigte sich sehr zufrieden mit Ablauf und Besucherzahlen, seien doch die Aufbauarbeiten noch bei strömendem Regen zum Abschluss gebracht worden. Weinkönigin Caroline Meyer erläuterte den Gästen, was ein echt Fränkisches Weinfest ausmache. Dies seien fröhliche Menschen, kulinarische Köstlichkeiten und natürlich der Frankenwein. Sie animierte die Besucher doch auch mal von der Lieblingsweinsorte abzuweichen und die Gelegenheit zu nutzen, mal einen anderen Wein zu kosten.

Die Ramsthaler Weinprinzessin Miriam Gößmann-Schmitt lobte die schöne Atmosphäre und bedauerte es das Sulzthaler Weinfest das letzte Mal offiziell besucht zu haben - in Ausübung ihres Amtes. Privat sei sie natürlich immer wieder gerne Gast.

Neben Gegrilltem und Fränkischen Snacks zum Wein wartete die Küche am Sonntag mit einem Fränkischen Hochzeitsessen auf. Im Angebot waren auch der "Sulzler Plootz" aus dem Dorfbackofen sowie fangfrische Forellen. Zum Festausklang am Montag sorgte die Sulzthaler Blasmusik für feucht-fröhliche Stimmung.

Joachim Eyrich, zweiter Vorsitzender, begrüßte auch wieder eine langjährige Sponsorin des Fußballvereins VfR Sulzthal aus Nürnberg. Christine Meier-Reichel betreibt seit Jahren die online-Lernplattform catlux.de, die für alle Schularten in Bayern Aufgaben mit Lösungen einstellt. Das angemeldete Mitglied habe dann Zugriff auf alle eingestellten Proben, auch mehrere Schulkinder einer Familie könnten catlux nutzen. Die Zuwendung für den Förderverein belief sich auf 800 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.