Muggendorf

Drei sind seit 50 Jahren bei der Feuerwehr dabei

Sie bringen es auf 150 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Muggendorf: Werner Hans, Norbert Trautner und Hans Richter sind seit 50 Jahren dabei. Alle drei leisteten bis zum Erreichen de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ehrung bei der FFW Muggendorf (v. l.): Marco Trautner, Norbert Trautner, Hans Richter und Udo Ebenhack  Foto: privat
Die Ehrung bei der FFW Muggendorf (v. l.): Marco Trautner, Norbert Trautner, Hans Richter und Udo Ebenhack Foto: privat

Sie bringen es auf 150 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Muggendorf: Werner Hans, Norbert Trautner und Hans Richter sind seit 50 Jahren dabei. Alle drei leisteten bis zum Erreichen der Altersgrenze aktiven Dienst.

Der "Hocher-Hans" trug darüber hinaus mit seiner "Quetschen" zu manchen kameradschaftlichen Stunden in froher Runde bei. Norbert Trautner stand bei Veranstaltungen des Feuerwehrvereins stets am Grill.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung hob Vorsitzender Marco Trautner die Verdienste der treuen Mitglieder hervor und überreichte Dankurkunden. Die Hauptversammlung fand im Gasthof "Zur Wolfsschlucht" statt.

Vorsitzender Marco Trautner ließ das Vereinsjahr Revue passieren. So stand in dessen Mittelpunkt wiederum der Familientag und das Sommerfest.

Die Freiwillige Feuerwehr Muggendorf zählt zur Zeit 111 Mitglieder. Dabei konnte sie im abgelaufenen Jahr 15 Neuzugänge verzeichnen. 37 Personen leisten aktiven Feuerwehrdienst.

Laut dem Jahresbericht des Kommandanten Udo Ebenhack musste die Wehr im Berichtszeitraum 16 Mal ausrücken. Vier Mal wurde sie zu Brandeinsätzen gerufen. Die weitaus größere Zahl an Einsätzen waren demnach technische Hilfeleistungen und Absperrmaßnahmen. Insgesamt fanden zwölf Übungen statt. Mit deren Besuch war der Kommandant rundum zufrieden.

Christian Coler wies geordnete finanzielle Verhältnisse nach. Ihm erteilte die Versammlung einstimmig Entlastung.

Es meldete sich auch Wiesenttals Bürgermeister Helmut Taut (FW) zu Wort. Den Dank für die stete Einsatzbereitschaft der Muggendorfer Wehr gaben ihm die Feuerwehrler für die Unterstützung in seiner 18-jährigen Amtszeit mit einem edlen Tropfen zurück. hl

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren