Rentweinsdorf
Fussball

Drei Neue und drei Abgänge beim FCR

Seit gut zwei Wochen herrscht bei den Fußballern des Bamberger Kreisklassisten FC Rentweinsdorf wieder Trainingsalltag. Die ersten Vorbereitungsspiele sind keinesfalls schlecht absolviert. Der FCR nim...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Neuzugänge des FC Rentweinsdorf, von links: Spielertrainer Sebastian Derra, Christoph Rüger (TSV Oberlauter), Sandro Deuber (TV Ebern A-Jugend), Sebastian Skoreba (SG Eyrichshof/TV Ebern II). Auf dem Bild fehlt Sebastian Jäger (reaktiviert). Foto: Dietz
Die Neuzugänge des FC Rentweinsdorf, von links: Spielertrainer Sebastian Derra, Christoph Rüger (TSV Oberlauter), Sandro Deuber (TV Ebern A-Jugend), Sebastian Skoreba (SG Eyrichshof/TV Ebern II). Auf dem Bild fehlt Sebastian Jäger (reaktiviert). Foto: Dietz
Seit gut zwei Wochen herrscht bei den Fußballern des Bamberger Kreisklassisten FC Rentweinsdorf wieder Trainingsalltag. Die ersten Vorbereitungsspiele sind keinesfalls schlecht absolviert. Der FCR nimmt nun intensiven Anlauf auf die kommenden Wochen, zumal schon am Freitag, 27. Juli, die Saison 2018/19 angepfiffen wird.
Spielertrainer ist weiterhin Sebastian Derra, dem die Arbeit mit der jungen Truppe beim FCR viel Spaß macht, zumal die Akteure allesamt voll mitziehen. Drei Spieler haben die Rentweinsdorfer verlassen: Alexander Rößner (Spfr. Unterpreppach), Markus Dürr (SV Heubach) und Carsten Goldschmidt (TSV Pfarrweisach). Die Neuzugänge sind Christoph Rüger (TSV Oberlauter), Sebastian Skoreba (ASC Eyrichshof) und Sandro Deuber (TV Ebern A-Jugend). Zudem greift Sebastian Jäger nach mehrjähriger Pause wieder ins Spielgeschehen ein.
Nach Platz 4 in der Vorsaison will der FCR erneut versuchen, im vorderen Drittel der Tabelle mitzuspielen. Erfreulich ist, dass nach dem Aufstieg der SG Reckendorf/Gerach ein weiteres Derby dazukommt. di


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren