Kulmbach

Dorthin zurück, wo alles begann

Zum 10-jährigen Bestehen des Kunstvereins Kulmbach gibt es am kommenden Montag eine Vernissage und einen Festakt im Mönchshof.
Artikel drucken Artikel einbetten
Cornelia Morsch und Karl-Heinz Greim freuen sich schon auf die große Jubiläumsveranstaltung - hier mit einem Blick auf die Einladungskarten aus zehn Jahren Kunstverein. Foto: Uschi Prawitz
Cornelia Morsch und Karl-Heinz Greim freuen sich schon auf die große Jubiläumsveranstaltung - hier mit einem Blick auf die Einladungskarten aus zehn Jahren Kunstverein. Foto: Uschi Prawitz

Für seine Jubiläumsfeier kehrt der Kulmbacher Kunstverein an die Stätte zurück, an der alles begann. Vor zehn Jahren präsentierte sich der frisch gegründete Verein mit einer beeindruckenden ersten Jahresausstellung in den ehemaligen Produktions- und Lagerhallen des Mönchshof.

Ein Jahrzehnt später zeigen sieben Künstler ihre Werke zum Thema "Ästhetik trifft Essthetik" in den Museen im Kulmbacher Mönchshof. "Bereits am Vormittag treffen sich Mitglieder des Kunstvereins mit dem Koch Peter Lauterbach vom Landgasthof Gräfenthal in der Küche des Mupäz zu einer Kochaktion", verriet die zweite Vereinsvorsitzende Cornelia Morsch in einem Pressegespräch. Die Teilnehmer würden aus den Werken der sieben Künstler jeweils eines auswählen, von dem sie sich zu einem kulinarischen Gegenstück inspirieren ließen. "Die Ergebnisse werden schließlich bei der Vernissage und Abendveranstaltung am 30. September ab 18 Uhr von Models präsentiert." Ausstaffiert werden diese Models von der Künstlerin Edina Thern.

Zur Vernissage am kommenden Montag sind alle Kunstinteressierten eingeladen. Im Anschluss daran beginnt um 19 Uhr der Festakt mit multimedialem Rückblick, Jubiläumsempfang und Musik von Event-Percussion & Razzamajazz. Klaus Gagel wird die essbaren Kunstwerke fotografieren, die Vergrößerungen werden dann die Ausstellung ergänzen. "Außerdem werden wir unser Jubiläumsbier ausschenken", sagte Cornelia Morsch.

"Darüber hinaus habe ich auch einen Wettbewerb mit meinen Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse durchgeführt", verriet die stellvertretende Vorsitzende. Diese Arbeiten seien im Rahmen der Jubiläumsausstellung ebenfalls im Mönchshof zu sehen. "Nicht nur das 10. Jubiläum ist etwas Besonderes, sondern auch das, was an diesem Tag gemacht wird", ergänzte Vorsitzender Karl-Heinz Greim.

Gegen 21 Uhr wird eine Lichtinstallation von Andreas Schobert mit Musik von Mia Voit die Veranstaltung beschließen. "Uns ist es wichtig, junge Leute mit einzubringen, wir sind offen für den Nachwuchs", sagte Karl-Heinz Greim. Die sieben Künstler, die bei der Jubiläumsausstellung ihre Werke zum Thema "Ästhetik trifft Essthetik" zeigen, sind: Gerhard Popp, Cornelia Morsch, Andreas Schobert, Günter Wolfrum, Cornelia Patschorke (München), Niki Lang und Hye-Jeong Chung-Lang (Nürnberg).

Im Jubiläumsjahr hat der Kunstverein bereits einiges auf die Beine gestellt. Sechs Ausstellungen wurden im ersten Halbjahr eröffnet. Bis zum Donnerstag ist noch die Fotoausstellung "10 Jahre Kunst sehen mit dem Kunstverein" in der Hauptstelle der Sparkasse zu sehen, die Ausstellung "Plakate und Einladungskarten aus 10 Jahren" ist noch bis zum 4. November geöffnet. "Nach der Jubiläumsausstellung werden wir am 16. November unsere erste Ausstellung im neuen Turbinenhaus präsentieren", kündigte Cornelia Morsch an. Zeitgleich werde die Winterausstellung in der Oberen Stadtgalerie zu sehen sein.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren