Maroldsweisach
Dienstjubiläum

Doreen Pfadenhauer hatte schon vier Chefs

Doreen Pfadenhauer hat in ihrem Berufsleben bisher vier Bürgermeister in der Marktgemeinde Maroldsweisach erlebt. Seit 25 Jahren arbeitet die Verwaltungsfachangestellte in der Gemeindeverwaltung. Dafü...
Artikel drucken Artikel einbetten
Doreen Pfadenhauer kann auf 25-jährige Dienstzeit in der Marktgemeinde Maroldsweisach zurückblicken. Foto: Helmut Will
Doreen Pfadenhauer kann auf 25-jährige Dienstzeit in der Marktgemeinde Maroldsweisach zurückblicken. Foto: Helmut Will

Doreen Pfadenhauer hat in ihrem Berufsleben bisher vier Bürgermeister in der Marktgemeinde Maroldsweisach erlebt. Seit 25 Jahren arbeitet die Verwaltungsfachangestellte in der Gemeindeverwaltung. Dafür sprach ihr Bürgermeister Wolfram Thein am Montag Dank und Anerkennung aus.

"Sie arbeiten nunmehr ein Vierteljahrhundert für unsere Gemeinde und zum Wohle unserer Bürger. Dafür danke ich Ihnen persönlich, im Namen unserer Gemeinde und des Marktgemeinderates", sagte der Bürgermeister. Wolfram Thein skizzierte den beruflichen Weg der Jubilarin.

Beruflicher Werdegang

Doreen Pfadenhauer wurde nach ihrer Schulzeit in der Marktgemeinde vom damaligen Bürgermeister Ottomar Welz eingestellt und hat ihre Ausbildung begonnen. Nach drei Jahren legte sie die Prüfung als Verwaltungsfachangestellte erfolgreich ab. Sie diente in den Folgejahren unter den Bürgermeistern Werner Thein und Wilhelm Schneider und ist nun für Bürgermeister Wolfram Thein eine wichtige Stütze in der Gemeindeverwaltung.

Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie in der Kasse und im Bauamt. Seit August des Jahres 1997 ist sie fest in der Kämmerei tätig. Daneben gehören zu ihrem Aufgabenbereich auch das Steueramt und die Betreuung und Mitarbeit in der EDV

Verwaltungsleiter René Schäd, der ebenfalls gratulierte, stellte fest, dass die 40-jährige Doreen Pfadenhauer die dienstälteste Frau in der Gemeindeverwaltung sei.

Jubiläumsgeschenke

Aus den Händen von Bürgermeister Wolfram Thein erhielt Pfadenhauer ein Jubiläumsgeschenk der Gemeinde und von Verwaltungsleiter Renè Schäd ein Präsent vom gesamten Rathaus-Team.

Die Jubilarin bedankte sich für die Aufmerksamkeiten und versicherte, dass sie ihrer Arbeit in der Verwaltung der Gemeinde gerne nachkomme. hw



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren