Laden...
Burgwindheim
Kommunalwahl

DLB geht mit Zweitem Bürgermeister ins Rennen

In ihrer Aufstellungsversammlung in Kappel konnte die Demokratische Liste Burgwindheim (DLB) eine schlagkräftige Gemeinderatsliste mit hoch motivierten Kandidaten präsentieren. Trotz turbulenten polit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Johannes Polenz
Johannes Polenz

In ihrer Aufstellungsversammlung in Kappel konnte die Demokratische Liste Burgwindheim (DLB) eine schlagkräftige Gemeinderatsliste mit hoch motivierten Kandidaten präsentieren. Trotz turbulenten politischen Zeiten hätten sich sich auch einige Erstwähler gerne zu einer Gemeinderatskandidatur bereiterklärt, teilt die DLB in ihrem Pressebericht mit.

Versammlungsleiter Johannes Polenz zeigte sich außerdem erfreut, dass auf dem Wahlvorschlag der DLB nun die ganze Breite an Berufsgruppen vertreten sei. Landwirte, selbstständige Unternehmer, Arbeiter, Angestellte, Beamte, Ingenieure und ein Universitätsprofessor, sie alle wollen am 15. März für die DLB ins Rennen gehen. An ehrenamtlicher Erfahrung mangelt es den meisten ebenfalls nicht, so ist der Großteil bereits langjährig in Vereinen und Verbänden aktiv.

Für die Kandidatur um das Bürgermeisteramt entschied man sich einstimmig dafür, gemeinsam mit dem Bürgerblock Burgwindheim (BB) einen Wahlvorschlag zu stellen. Als Kandidat wurde ebenfalls einstimmig der bisherige Zweite Bürgermeister Johannes Polenz nominiert.

Der Politikwissenschaftler bedankte sich in seiner Ansprache für das große Vertrauen und die umfangreiche Unterstützung. Er betonte weiterhin, dass der Markt Burgwindheim künftig deutlich mehr aus seinen Möglichkeiten machen müsse. Die Neuausrichtung der Haushaltspolitik auf Nachhaltigkeit sei demnach der Schlüssel zum Erfolg. Man müsse sorgsam mit den Finanzmitteln umgehen, dringend notwendige Investitionen dürften jedoch nicht aufgeschoben werden. Von der Weihnachtsbeleuchtung über die Spielplätze bis hin zum Dorfladen gäbe es genügend Ansatzpunkte, um die Lebensqualität für die Bürger zu steigern.

Polenz betonte, dass dies nur mit einer starken DLB zu erreichen sei. Die vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass bei der Demokratischen Liste Burgwindheim der größte Mut zur Veränderung und die größte Verlässlichkeit in der Zusammenarbeit bestehe. Er selbst halte sich für den geeigneten Bürgermeister, um den Gemeinderat zu führen und gemeinsame politische Lösungen zu erarbeiten.

Abschließend bedankte sich Johannes Polenz beim ausscheidenden Gemeinderatsmitglied Peter Thomann für die geleistete Arbeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er betonte, dass Thomann sich auch weiterhin bei der DLB einbringen werde und die Kollegen tatkräftig unterstützen werde. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren