Eggolsheim

DJK will Serie beenden, der TSV ausbauen

Nach vier Pleiten in der Basketball-Bayernliga in Folge empfangen die Herren der DJK Eggolsheim am morgigen Samstag um 19.30 den abstiegsbedrohten TSV Gromb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach vier Pleiten in der Basketball-Bayernliga in Folge empfangen die Herren der DJK Eggolsheim am morgigen Samstag um 19.30 den abstiegsbedrohten TSV Grombühl. Der zuletzt fünfmal siegreiche Bezirksligist Ebermannstadt bekommt es am Sonntag - ausnahmsweise in der Gymnasium-Turnhalle - mit der TS Lichtenfels zu tun.


Bayernliga, Herren

DJK Eggolsheim -
TSV Grombühl

Die Unterfranken sind mit vier Siegen aus 14 Partien punktgleich mit den beiden Letztplatzierten. Dementsprechend erwartet die DJK ein kampfbetontes Heimspiel. Für die Jungs vom Eggerbach hingegen heißt es, dem Negativtrend ein Ende zu setzten. Alle vier Spiele der Rückrunde und damit schon mehr als in der gesamten Vorrunde haben die Gastgeber verloren, weil offensiv die einfachsten Würfe ihr Ziel nicht fanden. Damit soll Schluss sein, fordert DJK-Spieler Johannes Wehner: "Alles Kopfsache! Einfach wieder normalen Basketball spielen, dann läuft das hier auch wieder. Auf dem Spielfeld muss man Vollgas geben. Wer das nicht tut, wird ausgewechselt. Ganz einfach."
Trainer Max Haider baut in Sachen Einsatz auf Konstantin Roppelt. "Unser Konstantin ist einer der Schlüsselspieler, von dessen Aggressivität sich der eine oder andere eine Scheibe abschneiden kann. Er wird ein wichtiger Faktor gegen ebenso hart aufspielende Grombühler sein. Am wichtigsten ist aber der Zusammenhalt des Teams", sagte der Coach. ar


Bezirksliga, Herren

TSV Ebermannstadt -
TS Lichtenfels

Die Jungs von Trainer Otto Hauser wollen die positiven Leistungen bestätigen. Die TS hat nur einen Sieg mehr auf dem Konto. rg

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren