Weismain
Botanik

Diese "Königinnen" blühen auf Teufel komm raus

Wer den Begriff "Königin der Nacht" hört, denkt sicherlich eher an Mozarts Oper "Die Zauberflöte" als an ein Gewächs. Dennoch ist das Gewächs ebenso von einer Art Mysterium umgeben wie die Frau aus de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gabi Hofmann und ihre außergewöhnlichen "Königinnen der Nacht" Foto: Roland Dietz
Gabi Hofmann und ihre außergewöhnlichen "Königinnen der Nacht" Foto: Roland Dietz

Wer den Begriff "Königin der Nacht" hört, denkt sicherlich eher an Mozarts Oper "Die Zauberflöte" als an ein Gewächs. Dennoch ist das Gewächs ebenso von einer Art Mysterium umgeben wie die Frau aus der Mozartoper.

Den Beweis dafür lieferte die Weismainerin Gabi Hofmann in ihrem Garten. So handelt bei ihren "Königinnen der Nacht" um Kakteengewächse. Liebevoll pflegt Gabi Hofmann ihren Garten und ihre Kakteen. Jedes Jahr in der Zeit um ihren Geburtstag machen ihre Königinnen der Nacht ihr ein besonders Geschenk. In dieser Zeit blühen diese Kakteen in atemberaubender Schönheit lediglich zwei Tage oder eine Nacht.

Nur einmal im Jahr

Öffnet diese Kaktee ihre zarten Blüten, ist das ein ganz besonderes Ereignis, denn sie tut dies nur einmal im Jahr und stets in der Nacht. Viele botanische Gärten öffnen ihre Tore zu ungewöhnlichen Zeiten, um den Besuchern die Beobachtung dieses faszinierenden Naturschauspiels zu ermöglichen. Doch auch zu Hause blüht die Pflanze, die richtige Pflege vorausgesetzt, zuverlässig und versetzt die Pflanzenfreundin immer wieder ins Staunen. In den jüngsten Tagen haben sich im Hause Hofmann über 81 Blüten geöffnet, in einer Nacht davon sage und schreibe 43.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren