Laden...
Seßlach
Aktion

Die Werbung zahlte sich aus: "So viele Päckchen gab es noch nirgends"

Geschenke mit Herz schickt in diesem Jahr die Grund- und Mittelschule Seßlach auf Reisen. Bestimmt sind sie für hilfsbedürftige Kinder in Ost- und Südosteuropa. Zu Kindern, die unter Armut, Krieg oder...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen Berg an Geschenken packten Schüler der Seßlacher Grund- und Mittelschule für Kinder im Osten und Südosten Europas.  Foto: Bettina Knauth
Einen Berg an Geschenken packten Schüler der Seßlacher Grund- und Mittelschule für Kinder im Osten und Südosten Europas. Foto: Bettina Knauth

Geschenke mit Herz schickt in diesem Jahr die Grund- und Mittelschule Seßlach auf Reisen. Bestimmt sind sie für hilfsbedürftige Kinder in Ost- und Südosteuropa. Zu Kindern, die unter Armut, Krieg oder Ungerechtigkeit leiden. Kindern, die oft ohne Perspektive und Schutz vor dem harten Alltag sind. Diesen Empfängern sollen die Päckchen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Erstmals unterstützt die Seßlacher Schule damit die Aktion "Geschenk mit Herz" der Kaufbeurener Hilfsorganisation humedica, die gemeinsam mit "Sternstunden" und dem Sender Bayern 2 durchgeführt wird. Tausende Helfer in ganz Bayern packen die Geschenke; ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass sie sicher bei den bedürftigen Kindern ankommen. Die Transport- und Logistik-Kosten werden vom Verein "Sternstunden" getragen, der Radiosender fungiert als Medienpartner.

"Die Schüler haben reihenweise alte Schuhkartons mit Weihnachtspapier beklebt und sie mit Schönem, Süßem und Nützlichen bestückt", erläutert Verbindungslehrerin Christine Marsoun. Jeder konnte entscheiden, ob er lieber ein Päckchen für einen Jungen oder ein Mädchen packen möchte. Dies wurde auf dem Aufkleber ebenso vermerkt wie die Altersgruppe, für die das Geschenk geeignet ist. Eine Anleitung diente den Schülern als Orientierung, was sie hinein packen konnten: neue oder neuwertige Spielsachen (etwa Kuscheltiere, Puppen, Puzzle oder Bauklötze) sollten ebenso vertreten sein wie Süßigkeiten, unbenutzte Körper- und Zahnpflegemittel, neue oder neuwertige Kleidung, Schulhefte oder Blöcke, Stifte und Dinge, über die sich die Kinder freuen könnten. Angeregt wurden auch Grußkarten von der Familie der Packenden.

Im vergangenen Jahr wurden rund 72 000 "Geschenke mit Herz" für bedürftige Kinder gepackt und in die Ukraine, nach Moldawien, Rumänien, Serbien, in den Kosovo und nach Albanien geschickt. Rechtzeitig hatte sich die Seßlacher Schule als Sammelstelle angemeldet. Doch weil der LKW von humedica nicht alle Stellen gleichzeitig anfahren kann, blieben zwei weitere Wochen, in denen die SMV nochmals Werbung für die Aktion machte.169 Pakete standen schließlich bereit. Hinzukamen noch Pakete der Grund- und Mittelschulen Sonnefeld (25) und Untersiemau (77), die zur Seßlacher Sammelstelle gebracht wurden. bkn

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren