Steinberg

Die Vielfalt der Blasmusik

Am Samstag, 7. Dezember, findet das Weihnachtskonzert des Musikvereins Steinberg statt. Es erklingt ein stimmungsvolles Programm unterschiedlichster Stilrichtungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Musikverein Steinberg mit Dirigent Valerij Efremov lädt am kommenden Samstag zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert ein. Foto: Heike Schülein
Der Musikverein Steinberg mit Dirigent Valerij Efremov lädt am kommenden Samstag zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert ein. Foto: Heike Schülein

Schon seit jeher erfreut sich das traditionelle Weihnachtskonzert in Steinberg kurz vor den Feiertagen größter Beliebtheit. Dabei schafft es der Musikverein Steinberg stets, alle Geschmäcker unter einen Hut zu bringen. Auch heuer laden die Musiker unter Vorsitz von Florian Neder alle Freunde guter Musik aus nah und fern ein, sich gemeinsam auf das schönste Fest des Jahres einzustimmen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der festlich geschmückten Kronachtalhalle.

Das Weihnachtskonzert gehört schon seit 1974 zum festen Bestandteil im Jahresablauf und ist für die Aktiven Höhepunkt im Vereinsjahr. Die Besucher erwartet - nunmehr unter der Leitung des Dirigenten Valerij Efremov - erneut ein musikalischer Höhepunkt der Extraklasse, worüber an dieser Stelle noch nicht so viel verraten werden soll.

"Appetithäppchen"

Einige "Appetithäppchen" dürfen es dann aber doch sein. In den letzten Jahren erklangen beim musikalischen Jahresabschluss Konzertmärsche, Walzer, Ouvertüren und moderne Blasmusik. Weisen und Klassiker wechselten sich mit Evergreens und Hits der Neuzeit ab. Da waren traditionelle Weihnachtsstücke neben Filmmelodien oder Medleys zu hören. All das demonstrierte eindrucksvoll, wie vielfältig Blasmusik arrangiert werden kann.

Auch heuer setzt man beim musikalischen Potpourri zum einen auf stimmungsvolles adventliches Liedgut wie "Feliz Navidad" und "Weihnachten in den Bergen", zum anderen aber auch auf einen bunten Melodienstrauß der verschiedensten Stilrichtungen mit musikalischen Ausflügen beispielsweise in die Welt des Films, Musicals wie auch Gospels beziehungsweise Spirituals.

Tuba- und Trompeten-Solo

Gleich bei mehreren Stücken haben die Aktiven die Gelegenheit, sich solistisch auszuzeichnen. Dabei dürfen sich die Besucher auf ein Tuba-Solo beim "Czardas" sowie auf ein Trompeten-Solo beim "Gummi-Mambo" mit dem berühmten langen Ton freuen.

Die Verantwortlichen laden dazu ein und freuen sich auf besinnliche Stunden in der Kronachtalhalle. Der Eintritt ist frei.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren