Unfinden
stadtfeuerwehrtag

Die Übung klappte tadellos

Jedes Jahr stellen die Feuerwehren der Stadt Königsberg und die Werksfeuerwehr der Fränkischen Rohrwerke beim Stadtfeuerwehrtag in einer besonderen Übung ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis. Als Bran...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Aufbau einer Schlauchleitung gehörte zur Übung.  Foto: Gerold Snater
Der Aufbau einer Schlauchleitung gehörte zur Übung. Foto: Gerold Snater

Jedes Jahr stellen die Feuerwehren der Stadt Königsberg und die Werksfeuerwehr der Fränkischen Rohrwerke beim Stadtfeuerwehrtag in einer besonderen Übung ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Als Brandobjekt wurde diesmal ein Schwelbrand in einer Halle am landwirtschaftlichen Anwesen Kettler bei Unfinden angenommen. Schon kurz nach der Alarmierung war die Königsberger Feuerwehr mit ihren Fahrzeugen vor Ort und konnte, nachdem einige Mitglieder mit Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Halle vorgedrungen waren, mit dem eigentlichen Löschversuch mit dem Wasservorrat aus dem Löschfahrzeug beginnen. Unterstützt wurde sie nach wenigen Minuten von der Werksfeuerwehr, die mit ihrem Tanklöschfahrzeug für den notwendigen Nachschub sorgte.

Parallel dazu legten die anderen Feuerwehren vom Hydranten in Unfinden bis zur "Brandstelle" in einer gemeinsamen Aktion eine 510 Meter lange Schlauchleitung, um den "Brand" zusätzlich bekämpfen zu können. Die Übung klappte hervorragend. Davon konnten sich auch Bürgermeister Claus Bittenbrünn und von der Feuerwehraufsicht der Kreisbrandinspektor Peter Pfaff sowie der ehemalige Kreisbrandmeister und Ehrenkommandant der Feuerwehr in Königsberg, Gerd Kost, überzeugen. sn

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren