Breitbrunn

Die Straßen-Böschung war Endstation

Zu einem Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang kam es am späten Samstagnachmittag auf der Staatsstraße 2274 kurz nach der Finkenmühle zwischen Breitbrunn und Ebelsbach. Ein 22- Jähriger kam laut Ber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Glück im Unglück hatten die beiden Insassen des Renault, der am späten Samstagnachmittag bei Breitbrunn verunglückte.  Foto: Günther Geiling
Glück im Unglück hatten die beiden Insassen des Renault, der am späten Samstagnachmittag bei Breitbrunn verunglückte.  Foto: Günther Geiling

Zu einem Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang kam es am späten Samstagnachmittag auf der Staatsstraße 2274 kurz nach der Finkenmühle zwischen Breitbrunn und Ebelsbach. Ein 22- Jähriger kam laut Bericht der Eberner Polizei mit seinem Renault Megane alleinbeteiligt nach einer scharfen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Böschung liegen. Mit im Fahrzeug befand sich sein jüngerer Bruder. Glücklicherweise blieben die beiden Insassen unverletzt. Das Fahrzeug hingegen war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Die Fahrbahn wurde zeitweise durch die Freiwillige Feuerwehr Breitbrunn gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren