LKR Haßberge
Fussball-Kreisklasse Schweinfurt

Die Stettfelder müssen frühes Gegentor wegstecken und spielen 2:2 in Zell

Ein Gegentor in der 1. Minute haben die Fußballer des Aufsteigers und Ex-Bezirksligisten wegstecken müssen, um zum Auftakt in der Kreisklasse Schweinfurt 3 2:2 beim TSV Zell zu spielen. Der A-Klassenm...
Artikel drucken Artikel einbetten
TSV Zell - SC Stettfeld. Schon der erste Zeller Angriff in der 1. Minute führte zum 1:0, als der Stettfelder Kapitän Franz Melber (links) den Zeller Marcel Herzing ziehen lassen musste, und dieser auch dem SC-Torwart Michael Kröner (rechts) keine Chance ließ. Foto: Günther Geiling
TSV Zell - SC Stettfeld. Schon der erste Zeller Angriff in der 1. Minute führte zum 1:0, als der Stettfelder Kapitän Franz Melber (links) den Zeller Marcel Herzing ziehen lassen musste, und dieser auch dem SC-Torwart Michael Kröner (rechts) keine Chance ließ. Foto: Günther Geiling

Ein Gegentor in der 1. Minute haben die Fußballer des Aufsteigers und Ex-Bezirksligisten wegstecken müssen, um zum Auftakt in der Kreisklasse Schweinfurt 3 2:2 beim TSV Zell zu spielen. Der A-Klassenmeister FC 08 Zeil unterlag dem RSV Unterschleichach mit 1:4. Mit 2:1 setzte sich der FC Neubrunn gegen den SV Fatschenbrunn durch.

Kreisklasse Schweinfurt 3

TV Haßfurt - SG Untersteinbach 1:3

Die Untersteinbacher gingen durch Neidnig in der 22. Minute nach vorne. Marschall erhöhte in der 49. Minute auf 0:2. Weniger verkürzte in der 52. Minute auf 1:2, doch schon in der 68. Minute stellte Marschall mit dem 1:3 den alten Abstand wieder her. Morfino (Haßfurt) sah in der 76. Minute die Gelb-Rote Karte. FC 08 Zeil - RSV Unterschleichach 1:4

Die Unterschleichacher bestimmten die Partie ganz eindeutig und ließen den Zeilern keine Chance. Der RSV ging durch Ullrich in der 22. Minute in Führung, die Edwards in der 35. Minute auf 0:2 ausbaute. Nach dem Treffer von Körber in der 41. Minute zum 0:3 wurden die Seiten gewechselt. Auch nach der Pause war von Zeil nicht viel zu sehen. Eichhorn stellte in der 70. Minute auf 0:4. In der 72. Minute verkürzte Rausch auf 1:4. Die Gelb-Rote Karte gab es für Heinrich in der 92. Minute. SC Trossenfurt - SG Dampfach II 0:4

Die Trossenfurter kamen zur Kirchweih unter die Räder, Dampfach war überlegen. Die SG ging durch Glöckner in der 7. Minute nach vorne. Wieder Glöckner versenkte in der 27. Minute einen Freistoß zum 0:2. Nach dem Wechsel unterlief Hoh ein Eigentor in der 60. Minute zum 0:3, dem Glöckner in der 81. Minute mit dem 0:4 den Schlusspunkt folgen ließ. FC Sand III - SV Sylbach 1:2 Die Sylbacher waren gleichwertig und gingen verdient in der 42. Minute durch einen Treffer von Mildenberger in Führung. In der 67. Minute verwandelte Diem einen Konter zum 0:2. Erst als in der 84. Minute Rausch aus Sylbach und Haupt aus Sand die Gelb-Rote Karte gesehen hatten, kam Sand besser auf und erzielte in der 91. Minute durch Benischek noch das 1:2. TSV Zell - SC Stettfeld 2:2 Der Aufsteiger aus Stettfeld musste sich in Zell erst einmal an die raue Luft gewöhnen. Der SC lag schon in der 1. Minute durch einen Treffer von Herzing mit 0:1 zurück. Davon hatte man sich noch nicht erholt, da stand es durch einen Elfmeter von Herold in der 4. Minute auch schon 2:0. Nach dem Wechsel hatten sich die Stettfelder aber gefangen. So kam auch in der 60. Minute das 2:1 durch Hümmer, dem Melber in der 80. Minute noch das 2:2 folgen ließ, was auch völlig verdient war. FC Neubrunn - SV Fatschenbrunn 2:1

Die Neubrunner wollten nach dem Abstieg wieder Fuß fassen, und das gelang schon in der 16. Minute mit dem 1:0 durch Hümmer. In der 31. Minute unterlief Virnekäs ein Eigentor zum Ausgleich, doch danach fing man sich wieder. Nach dem Wechsel war es ein Spiel auf des Messers Schneide, das erst in der 93. Minute entschieden wurde, als Hümmer doch noch zum 2:1 einschoss. Damit hatte man den ersten Sieg in der neuen Saison unter Dach und Fach.

Kreisklasse Schweinfurt 4

Mit dem 3:0 gegen die SG Stadtlauringen/Ballingshausen II lief der Start in die Saison der Kreisklasse Schweinfurt 4 bestens für die Fußballer der SG Ermershausen/Schweinshaupten. Der TSV Burgpreppach musste sich dem TSV/FT Schonungen knapp mit 0:1 geschlagen geben. TSV Burgpreppach - TSV/FT Schonungen 0:1

Ein Punkt wäre für die "Füchse" jederzeit möglich gewesen. In einer an Möglichkeiten armen Partie kamen die Gäste Mitte der ersten Hälfte durch ihren Goalgetter Christian Katzenberger zur Führung. Die Burgpreppacher verstärkten nun ihre Angriffsbemühungen, doch verteidigte Schonungen im zweiten Durchgang mit Mann und Maus. Die Gastgeber rannten an, doch fehlte auch das Glück, so bei einem Freistoß von Fabian Busch ans Lattenkreuz. SG Ermerhausen/S. - SG Stadtlauringen/B. 3:0

Die heimische SG zeigte viel Biss und Lauffreudigkeit und hatte mit Philipp Oeser ihren herausragenden Akteur. Er sorgte in der 43., 52. und 83. Minute für alle drei Tore. Die Gäste aus Stadtlauringen zeigten sich im Spiel nach vorn doch recht harmlos und kamen kaum zu echten Möglichkeiten. Letztlich waren sie mit diesem Ergebnis noch gut bedient. sp/di

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren