Laden...
Bamberg
Kegeln

Die Staffelsteiner kommen zum Derby an die Armeestraße

Am vierten Spieltag der Kegler-Bundesligen genießen die Teams des SKC Victoria Bamberg Heimrecht. Im Derby der 1. Liga stehen sich die Herren des SKC Victoria Bamberg und des SKC Staffelstein am Samst...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am vierten Spieltag der Kegler-Bundesligen genießen die Teams des SKC Victoria Bamberg Heimrecht. Im Derby der 1. Liga stehen sich die Herren des SKC Victoria Bamberg und des SKC Staffelstein am Samstag (13 Uhr) im Sportpark Eintracht an der Armeestraße gegenüber. Um 15.30 Uhr hofft der SKC Victoria II in der 2. Liga Nord/Mitte gegen den SKC Weiden auf den ersten Sieg in dieser Saison. Die Damen des SKC Victoria, die beim Weltpokal in Kroatien die deutschen Farben vertreten, erwarten am Sonntag (13 Uhr) die DJK Ingolstadt zum letzten Test. Um 15.30 Uhr geht es für die Damen II in der 2. Liga Mitte gegen die SG Dittelbrunn.

Bundesliga, Männer

SKC Victoria Bamberg - SKC Staffelstein

Vor dem Start beim Europapokal (Bamberg) und NBC-Pokal (Staffelstein) steht das altehrwürdige Oberfrankenderby auf dem Programm. Die Staffelbergkegler haben sich mit Nationalspieler Mathias Dirnberger, Alexander Stephan und dem tschechischen Nationalspieler Radek Hejhal verstärkt. Jiri Vicha und Jaroslav Hazva haben den Club verlassen. Zusammen mit Torsten Reiser, Marcus Gerdau, Florian Bischoff, Julian Hess und Miroslav Jelinek sind die Staffelsteiner ein heißer Meisterschaftsfavorit. Nach zwei Siegen gab es jüngst ein 2:6 gegen den Meister aus Zerbst. Die Bamberger sind nach drei Siegen guter Dinge. "Es wird ein verdammt schweres Spiel gegen das Team aus Staffelstein" weiß Christian Wilke.

2. Liga Nord/Mitte, Männer

SKC Victoria Bamberg II - SKC Weiden

Nach einem 4:4 und zwei 3:5-Niederlagen will das Bamberger Team alles für den ersten Sieg in der neuen Spielzeit tun. Die Oberpfälzer errangen jüngst ihren ersten Sieg in dieser Saison mit dem knappen 6:2-Heimerfolg gegen Hainstadt. Außer Markus Löhnert sind alle Bamberger einsatzbereit. Nach den bisherigen Teamleistungen ist ein Duell auf Augenhöhe und somit eine spannende Partie zu erwarten. Den stärksten Eindruck bei Weiden hinterließ in den ersten drei Spielen Markus Schanderl mit rund 590 Holz im Schnitt.

Bundesliga, Frauen

SKC Victoria Bamberg - DJK Ingolstadt

Zum letzten Test vor dem Weltpokal im kroatischen Zapresic empfangen die Damen des SKC Victoria die DJK Ingolstadt. Ingolstadt steht mit 2:4 Punkten auf Platz 7 der Tabelle. Mit einem Sieg in die Saison gestartet, setzte es dann zwei Niederlagen, jüngst mit 1:7 gegen den Aufsteiger und Tabellenführer SV Pöllwitz. Ganz anders der bisherige Saisonverlauf des SKC Victoria. Auf einen sicheren Sieg in Erlangen folgten ein glücklicher Heimerfolg gegen Schrezheim und ein 7:1 beim SKK Poing. Mit nunmehr 6:0 Punkten stehen die Bambergerinnen auf Platz 2 und haben bei Punktgleichheit einen Mannschaftspunkt Rückstand auf Pöllwitz. "Wichtig ist, dass wir die Spiele erfolgreich gestalten. Gerade zu Beginn der Saison fehlt meistens noch die Konstanz, und von daher zählt nur der Sieg", sagt Teamkapitän Dany Kicker. Mit einem Sieg möchten sich die Victoria-Damen optimal auf den Weltpokal vorbereiten, wissen aber, dass sie sich von der Leistung her noch etwas steigern müssen.

2. Liga Mitte, Frauen

SKC Victoria Bamberg II - SG Dittelbrunn

Da ist noch eine Rechnung offen, schließlich gelang es der SG Dittelbrunn in der vergangenen Saison, die Punkte aus dem Sportpark Eintracht zu entführen. Die Dittelbrunnerinnen zieren das Tabellenende und errang in zwei Spielen bislang nur zwei Mannschaftspunkte. Am letzten Spieltag setzte es eine 0:8-Niederlage gegen BW Lauterbach. Das gleiche Debakel erlebten die Damen des SKC Victoria II in Helmbrechts. Nach drei Spieltagen stehen die Bambergerinnen mit 3:3 Punkten da, hatten aber auch im ersten Heimspiel Glück, dass sie einen Sieg einfahren konnten. Daher wird es im Duell mit der SG Dittelbrunn wichtig sein, vom Start weg dominant aufzutreten, um so den Gast gar nicht erst zu Entfaltung kommen zu lassen. maha