Ermershausen

Die SG will nach vorne

Das vor Rundenbeginn gesteckte Ziel, sich nach dem letztjährigen Abstieg in die Fußball-A-Klasse Schweinfurt 6 dort erst einmal zu etablieren, hat die SG Er...
Artikel drucken Artikel einbetten
Thomas Häußinger
Thomas Häußinger
Das vor Rundenbeginn gesteckte Ziel, sich nach dem letztjährigen Abstieg in die Fußball-A-Klasse Schweinfurt 6 dort erst einmal zu etablieren, hat die SG Ermershausen/Schweinshaupten zwar erreicht, doch mit Platz 7 sind die Verantwortlichen, insbesondere Trainer Häußinger, dennoch nicht zufrieden.
Die SG will in der Rückrunde versuchen, ins obere Tabellendrittel vorzustoßen, zumal der Abstand auf die vorderen beiden Plätze mit neun und zehn Punkten nicht riesig ist. Doch bedarf es da nach der Winterpause eines guten Startes. Die größeren Probleme lagen in der Vorrunde vorrangig in der Offensive, vor allem auf fremdem Gelände, wo das Team es auf magere fünf Tore brachte. Zwei neue Spieler haben sich mit Florian Endres (SG Sulzdorf/Bundorf) und Dominik Klebrig (SC Maroldsweisach) der SG angeschlossen, die dem nicht allzu üppigen Kader gut tun dürften. Trainer Thomas Häußiger hat frühzeitig um ein weiteres Jahr verlängert und somit ein Zeichen für die Rückrunde gesetzt. Die Mannschaft hat das Training wieder aufgenommen. Am Sonntag, 28. Februar, in Schweinshaupten gegen den SV Rügheim ist noch ein
Testspiel geplant. Am 6. März steht das Punktspiel in Ebertshausen an. di

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren