Eltmann
neujahrsempfang

Die Senioren profitieren von einer lebendigen Stadt

Auf ein friedliches und fröhliches Jahr 2019 stieß Bürgermeister Michael Ziegler (CSU) mit den Senioren der Stadt und der Stadtteile beim Neujahrsempfang im Kolpingsaal an. Es ist gute Tradition in El...
Artikel drucken Artikel einbetten

Auf ein friedliches und fröhliches Jahr 2019 stieß Bürgermeister Michael Ziegler (CSU) mit den Senioren der Stadt und der Stadtteile beim Neujahrsempfang im Kolpingsaal an. Es ist gute Tradition in Eltmann, dass der Bürgermeister zum ersten Seniorennachmittag des Jahres nicht nur ein Gläschen Sekt spendiert, sondern auch einen Ausblick auf das gerade begonnene Jahr gibt.

Vielfältiges Angebot

Michael Ziegler nutzte zunächst die Gelegenheit, sich bei Jutta und Heiner Sender zu bedanken, die mit ihrem Team jeden Monat die Seniorentreffen organisieren, dazu thematische Gottesdienste und Ausflüge. Für eine lebendige Stadt sei es wichtig, dass alle Bewohner, alle Altersklassen und alle Interessenlagen ein entsprechendes Angebot an Freizeit, Kultur und Bildung finden, betonte er. Deshalb organisiere auch die Stadt Ausflüge für Kinder und Senioren und das Kulturprogramm, das immer möglichst breit aufgestellt sei. Vielfalt garantierten außerdem die Vereine mit ihren Angeboten, die auch den Veranstaltungskalender 2019 wieder füllen. Auf besondere Jubiläen bereiten sich die SG Eltmann mit dem 100. Geburtstag der Fußballabteilung und die Dorfgemeinschaft Eschenbach vor, denn die Nothelferkapelle in Eschenbach wurde vor 20 Jahren gebaut und eingeweiht.

Narrenbaum wird aufgestellt

Das Faschingskomitee läutet die fünfte Jahreszeit ein mit der Errichtung des Narrenbaums am Marktplatz am kommenden Sonntag, 20. Januar. In Eltmann und den Stadtteilen gibt es bis zum Aschermittwoch eine Vielzahl an Veranstaltungen. Höhepunkte sind der Kinderfasching in der Stadthalle am 3. Februar, der Weiberfasching am 28. Februar und der Faschingszug am Faschingsdienstag, 5. März. Die Senioren feiern ihren Fasching am 12. Februar.

Der ökumenische Weltgebetstag wird am 8. März im Kolpinghaus begangen, der Kindergarten Eltmann feiert am 31. März ein Frühlingsfest und der Obst- und Gartenbauverein Eltmann veranstaltet am 13. April seinen bunten Abend mit Unterhaltungsprogramm in der Stadthalle, zu dem die gesamte Bevölkerung willkommen ist.

Das Jugendorchester und die Bläserklasse gestalten gemeinsam mit der Stadtkapelle am 18. Mai ein Konzert in der Stadthalle. Und der Verein für Heimatgeschichte eröffnet am 19. Mai mit dem Museumsfest die Saison des Heimatmuseums.

Am 30. Mai feiert die Kirchenverwaltung Lembach ihr Kapellenfest und am 2. Juni begeht die Dorfgemeinschaft Eschenbach ihr Kapellen-Jubiläum in Erinnerung an den Bau der 14-Nothelfer-Kapelle. Der Inselrock der Motorradfreunde findet am 21. und 22. Juni statt und den Wechsel von Juni auf Juli hat sich die SG Eltmann für ihr großes Fußballfest ausgewählt. Am 29. Juni findet aus Anlass "100 Jahre SG Eltmann Fußball" ein Open Air auf der Mainhalbinsel statt, am 6. und 7. Juli schließt sich dann ein Sportwochenende an.

Biertage und Flößerfest

Die Biertage am 20. und 21. Juli sind obligatorisch, ebenso das Flößerfest in Limbach am 10. und 11. August. Vom 16. bis 18. August ist Kinosommer im Freibad und der Verein für Heimatgeschichte beteiligt sich wieder am "Tag des offenen Denkmals" am 8. September.

Mit Herbstkonzerten, Martinszügen und Kirchweihfesten geht es dann schon wieder zur Wallburg-Weihnacht, die am 30. November auf dem Programm steht. Die Seniorenehrung der Stadt ist am 8. Dezember, das Weihnachtskonzert des Musikvereins am 14. Dezember und die Fackelwanderung des Vereins für Heimatgeschichte am 29. Dezember.

Bürgermeister Michael Ziegler wies außerdem auf das städtische Kulturprogramm hin, das am 16. Februar mit einem Chansonabend beginnt und im Frühjahr und im Herbst verschiedene Veranstaltungen bietet.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren