Forchheim

Die Schönheit der Tracht

Zwei Tage lang dreht sich an diesem Wochenende im Pfalzmuseum alles um die fränkische Kultur. Am Sonntag wird es musikalisch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch Kindertanzgruppen nehmen am Treffen teil.  Foto: Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken
Auch Kindertanzgruppen nehmen am Treffen teil. Foto: Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken
Was machen Heimat und Identität aus? - Dieser und anderen Fragen rund um das Stichwort "Vielfalt Heimat" wird das 4. "Oberfränkische Netzwerktreffen Tracht" am Samstag, 23. September, im Zeitraum von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 24. September, von 11 bis 18 Uhr im Pfalzmuseum Forchheim nachgehen.
Begleitet wird das Treffen von einem vielseitigen Rahmenprogramm mit der Sonderausstellung "Oberfranken beTRACHTet", dem Tag der Fränkischen Volksmusik, Vorträgen und Lesungen, Trachtenmarkt und Trachtenberatung, Workshops für Kinder und Erwachsene, Theatervorführungen, Musik, Tanz und natürlich einer Bewirtung mit fränkischen Spezialitäten! Dann nichts wie hin! Der Eintritt beträgt zwei Euro pro Person.
Auf dieser Gemeinschaftsveranstaltung des Pfalzmuseums Forchheim, der Stadt Forchheim und des Heimatvereins Forchheim in Kooperation mit der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken sollen alle Trachtenfans voll auf ihre Kosten kommen. So wünscht es sich die Trachtenberaterin des Bezirks Oberfranken, Birgit Jauernig.


Traditionell gefertigt

Die Trachtenexpertin möchte alle ansprechen, "die in Oberfranken Mut zur Tracht zeigen, für Traditionsbewusste oder Neueinsteiger, die Freude an traditionell gefertigter und schöner Kleidung haben".
Wichtiger Bestandteil des Netzwerktreffens ist die Sonderausstellung "Oberfranken beTRACHTet" mit Fotografien von Walther Appelt im Erdgeschoss des Pfalzmuseums. Workshops geben Interessierten die Möglichkeit, die eine oder andere traditionelle Handarbeitstechnik auszuprobieren, wie das Drahtwickeln, das Anfertigen von Trachtenknöpfen oder die Kunst, komplizierte Flechtfrisuren zu kreieren.
Kurze Vorträge vertiefen das Thema Mode und Tracht und den Begriff "Heimat" aus unterschiedlichen Blickwinkeln. An Informationsständen wird umfassend über die historischen und erneuerten oberfränkischen Trachten beraten.
An beiden Tagen rundet ein bunter Markt mit Ständen zur Tracht und Trachtenzubehör, aber auch mit regionalen kulinarischen Erzeugnissen, im Innenhof der Kaiserpfalz die Veranstaltung ab und offenbart, was die fränkische Heimat alles an Vielfalt zu bieten hat.


Musikalischer Ausklang

"Schätze aus dem Kleiderschrank" können Besucher am Samstag fachmännisch begutachten lassen.
Auf der Modenschau "Maßgeschneidert! Oberfrankens neue Trachten" im Innenhof werden moderne Kleidungsstücke vorgeführt. Dort zeigt das StattTheater Forchheim im Anschluss eine Fränkische Scharade. Streitbar werden sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion "Trendy oder sexistisch? - Podiumsdiskussion über ein umstrittenes Foto" geben, die Moderation übernimmt Christian Porsch.
Einen musikalischen Ausklang des Tages und eine Lehrstunde für Volkstanz erleben die Trachtenfreunde mit "Volxmusik" und David Saam.
Der Sonntag gehört schließlich dem "Tag der fränkischen Volksmusik". red


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren