Hammelburg
Hammelburg.inFranken.de 

Die Rose als Werbemittel für die Stadt

Die Rose - nicht nur schön anzuschauen und zu riechen - man konnte sie auf der Landesgartenschau in Würzburg auch schmecken. Die Königin der Blumen war Thema des Obst- und Gartenbauvereins Hammelburg ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Delegation des Obst- und Gartenbauvereins Hammelburg warb auf der Landesgartenschau in Würzburg für Hammelburg.  Foto: Gisela Poettgen
Eine Delegation des Obst- und Gartenbauvereins Hammelburg warb auf der Landesgartenschau in Würzburg für Hammelburg. Foto: Gisela Poettgen

Die Rose - nicht nur schön anzuschauen und zu riechen - man konnte sie auf der Landesgartenschau in Würzburg auch schmecken. Die Königin der Blumen war Thema des Obst- und Gartenbauvereins Hammelburg am Pavillon der Gartenbauvereine.

Der Tisch von "Rosenbaron" Werner Beck vom Obst- und Gartenbauverein Schwärzelbach war ständig gut besucht. Obwohl er ausführliche Vorträge vorbereitet hatte, ging er auch auf die vielen individuellen Fragen und Probleme der Besucher ein. Reißenden Absatz fanden die Kostproben der Rosenlimonade mit selbst hergestelltem Rosensirup sowie der mit Rosenbutter bestrichenen Dätscherschnittchen von der Hammelburger Bäcker Walter Emmert.

Für die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen von Hammelburg warben die Weinerlebnisführerin Susanna Fella und die Gasteführerin Martina Bay,  wobei auch die Erfolge der Hammelburger Volleyballmannschaft nicht unerwähnt blieben.Bei einem Besuch am Samstagnachmittag konnte sich stellvertretende Bürgermeisterin Rita Schaupp persönlich davon überzeugen.

Überraschend war auch der Besuch vom Präsidenten des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau Wolfram Vaitl, der mit Kreisfachberater Dieter Büttner und Kreisvorsitzendem Markus Stockmann die Arbeit der Ortsverbände würdigte. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren