Heroldsbach
heroldsbach.inFranken.de 

Die Raiffeisenbank wächst im Jubiläumsjahr

Im Jahr des 125. Jubiläums konnte der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiffeisenbank Heroldsbach, André Rauscher, trotz Rekordhitze über 300 Mitglieder in der Hirtenbachhalle zur Generalversammlung begrü...
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Jahr des 125. Jubiläums konnte der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiffeisenbank Heroldsbach, André Rauscher, trotz Rekordhitze über 300 Mitglieder in der Hirtenbachhalle zur Generalversammlung begrüßen.

Nach den Grußworten des Heroldsbacher Bürgermeisters Edgar Büttner (SPD) folgte als erster Höhepunkt eine Zeitreise in die Heroldsbacher Vergangenheit. Der ehemalige langjährige Vorstandsvorsitzende Edwin Dippacher schilderte kurzweilig die Entstehungsgeschichte der Raiffeisenbank Heroldsbach und deren Entwicklung. Für alle Mitglieder, die sich intensiver mit der Geschichte ihrer Bank beschäftigen wollten, lag die Chronik zum Mitnehmen aus.

Der Vorstandsvorsitzende Stefan Rickert ging in seinem Jahresbericht auf die wesentlichen Ereignisse ein. Es wurden elf Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen abgehalten, dabei wurden 217 Tagesordnungspunkte abgearbeitet.

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die Raiffeisenbank Heroldsbach von der DZ-Bank zur besten VR-Fördermittel Bank in der Bilanzsummenklasse bis 250 Millionen Euro ausgezeichnet. Diese Auszeichnung zeige die hohe Beratungsqualität sowohl im privaten wie auch im gewerblichen Fördermittelkreditgeschäft, betonte Stefan Rickert.

Den Jahresabschluss 2018 erläuterte Vorstandsmitglied Lars Schrettenbrunner. Die Bilanzsumme wuchs um 4,4 Prozent auf 56,5 Millionen Euro. Die Kundengelder stiegen sogar um 8,5 Prozent auf 45,5 Millionen Euro. Den deutlichsten Zuwachs gab es bei den Ausleihungen mit 20,6 Prozent auf 42,2 Millionen Euro. Ausschlaggebend für diesen Erfolg sei die anhaltend hohe Kreditnachfrage in Heroldsbach und Umgebung, die sich auch in den Kreditzuwachsraten unter anderem bei den Verbundpartnern Schwäbisch Hall und Münchener Hypothekenbank widerspiegele. In allen Bereichen liege die Raiffeisenbank Heroldsbach deutlich über dem bayerischen Verbandsdurchschnitt.

Stolze 122 Mitglieder wurden für ihre 25-jährige Zugehörigkeit geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Freund, Georg und Josef Gößwein, Hans Kupfer, Michael Lindenberger, Oswald Mauser und der langjährige ehrenamtliche Vorstand Michael Seelmann mit einer Dankesurkunde und einem Geschenkkorb belohnt. Jedes Mitglied erhält auf seine Einlage eine Gesamtdividende von drei Prozent.

Der zweite Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Gerhard "Josi" Lengenfelder, der zum Jubiläum das "Raiffeisenliad" der Raiffeisenbank Straubing ins Fränkische übersetzte und darbot.

Die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats wurde jeweils einstimmig erteilt. Bei den turnusmäßigen Wahlen zum Aufsichtsrat stand die erstmalige Wiederwahl des aktuellen Aufsichtsratsvorsitzenden André Rauscher an, der in seinem Amt einstimmig bestätigt wurde.

Stefan Rickert informierte über die bevorstehenden Veranstaltungen im Rahmen des 125. Jubiläums. So wird am 15. September das zweite Raiffeisen-Dorffest am Heroldsbacher Dorfplatz stattfinden. Im Herbst wird unter Federführung von Revierförster Erich Daum und in Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Heroldsbach eine Baumpflanzaktion stattfinden, bei der 125 Flatterulmen (Baum des Jahres) gepflanzt werden sollen. Den Abschluss bildet am 30. November ein fränkischer Kabarettabend mit Bernd Regenauer in der Hirtenbachhalle. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren