Coburg

Die Queen lässt herzlich danken

Das Kinder- und Jugendtheater Coburg setzte das Leben von Queen Victoria und Prinzgemahl Albert in einem eigens geschriebenen Stück ins Szene. Da bezeugt sogar die heutige Königin von England Respekt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Für das Engagement der Kinder und Jugendlichen dankte Königin Elisabeth II. von England. Repro: CT
Für das Engagement der Kinder und Jugendlichen dankte Königin Elisabeth II. von England. Repro: CT
+1 Bild

Coburg — Oben auf dem Blatt prangt das königliche Wappen, darunter steht "Balmoral Castle". Jeden Sommer hält sich die Queen mehrere Wochen auf dem Schloss im Dee-Tal in Schottland auf, und dort bat oder befahl sie ihrer Hofdame, Lady Richenda Elton, einen Brief nach Coburg zu schreiben.

Genauer gesagt, an Nicole Strehl und Alexandra Kraft von der Theaterschule Cobi. Die hatten mit 37 Kindern und Jugendlichen zwischen neun und vierzehn Jahren das Stück "Albert ist worth ten of me" erarbeitet und erfolgreich aufgeführt. Deshalb hatten sie ein Foto und einen Bericht über ihre Vorstellungen an Königin Elisabeth II. von England geschickt, immerhin die Ur-Ur-Urenkelin von Queen Victoria und Prinz Albert.

Beide, Victoria und Albert, wurden vor 200 Jahren geboren, und das wird in Coburg mit einem ganzen Veranstaltungsreigen gefeiert. Queen Elizabeth hat dafür die Schirmherrschaft übernommen, und deshalb habe die Königin sich auch sehr für das Stück interessiert, schreibt Richenda Elton. "Die Königin war erfreut zu erfahren dass die harte Arbeit der Kinder und aller Beteiligten an der erfolgreichen Produktion vom Publikum mit stürmischem Applaus belohnt wurde", heißt es in dem Brief weiter.

Außerdem habe sich die Queen gefreut, dass Nicole Strehl und Alexandra Kraft an sie gedacht hätten, schließt der Brief - eine sehr übliche Formulierung, wenn eine "Lady-in-waiting" im Auftrag der Königin Post beantwortet.

Das Schreiben ist handschriftlich auf den 4. September datiert, so dass es noch rechtzeitig zur Museumsnacht in Coburg eintraf. Bei dieser Gelegenheit führten die Cobi-Schauspieler ihr Stück im Gewölbe der Veste auf und stellten dort auch den Brief aus, der großes Aufsehen erregte.

Susan Richenda Elton (82) ist die zweite Frau von Lord Elton, der von 1979 bis 1986 unter Premierministerin Margret Thatcher verschiedene Staatssekretärsposten bekleidete. Lady Elton ist seit 1987 im Dienst der Königin; ihr offizieller Titel lautet "Lady of the Bedchamber".

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren